Gommersheim: SPD verleiht Manfred-Eschbacher-Preis

17

GOMMERSHEIM – lam – Am Sonntag, 29. Januar 2023 verleiht der SPD-Gemeindeverband Edenkoben um 11 Uhr im Rathaus in Gommersheim den Manfred-Eschbacher-Preis. Dieser wird im Anschluss an die von Ministerpräsident a.D. Kurt Beck gehaltene Laudation an eine Dame und ihre Mitstreiter verliehen, die sich in den vergangenen Jahren stark für die Allgemeinheit eingesetzt haben.

Der Preis wird zu achten Mal vergeben. Die erste Preisträgerin war 2005 die heutige Erste Beigeordnete der Stadt Edenkoben, Helga Vogelgesang, zuletzt ging die Auszeichnung im Jahr 2017 an das Café Asyl in Edenkoben.

Mit dem Preis, der mit 250 Euro dotiert ist, werden ehrenamtliche Leistungen von Personen und Gruppierungen in der Verbandsgemeinde Edenkoben gewürdigt. Namensgeber ist der am 31. Mai 2003 an den Folgen eines Unfalls verstorbene frühere Roschbacher Ortsbürgermeister Manfred Eschbacher, der wie kaum ein Zweiter für das Ehrenamt stand. Der SPD-Gemeindeverband wählte eigentlich seinen Todestag für die Übergabezeremonie aus, da die Verleihung aber zuletzt mehrfach ausfallen musste, entschied sich der Vorstand in diesem Jahr die Ehrung etwas früher vorzunehmen.

Die Begrüßung übernimmt der GV-Vorsitzende Gerhard Lingenfelder aus dem rheinhessischen Stadecken-Elsheim. Der Gommersheimer Ortsbürgermeister Lothar Anton wird sich mit einigen Grußworten an die Gäste wenden. Für die musikalische Umrahmung sorgen „Sax & Dreams“ aus Gommersheim. Sie geben instrumentale Coverversionen berühmter Stücke zum Besten.