LCO Edenkoben: LCO Kids in Ludwigshafen

2

Saisonauftakt für die LCO Athleten der Altersklasse U12 war der Rahmenwettbewerb der Pfalz-Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen am 14.01.2023.

Dort konnten sich die Kinder abseits der KiLa Wettbewerbe in Einzeldisziplinen messen. Die lange Winterpause und die Chance in einer „richtigen“ Leichtathletikhalle antreten zu können waren wohl die Gründe für die rege Teilnahme. Die Halle brodelte von Sportlern, Betreuern und Eltern.

Bei den 50m Sprints der Altersklasse M11 hatten sich Oskar Lähr, Marlon Kolberg, Frederik Ziegler, Ole Weissmann, Benny Mäuslein und Johannes Kjöstvedt in 6 Vorläufen für das Finale zu qualifizieren. Oskar gelang dies in einer Zeit von 8,10 sek., die er im Finale auf 7,93 sek. verbessern konnte und sich den 3. Platz erkämpfte. Auf Platz 3 kam Oskar auch im 50m Hürdenlauf (9,45 sek), Marlon (10,33 sek) kam auf Platz 10, Johannes mit 10,35 sek auf den 11., und Frederik in 11,52 sek auf den 17. Platz.

Der Weitsprung wurde auf zwei Anlagen gleichzeitig durchgeführt um allzu lange Wartezeiten für zu verhindern. Oskar konnte sich mit 3,87 m den 6. Platz sichern, Johannes (3,41 m) den 16., Marlon (3,35 m) den 19., Benny (3,31 m) landete auf dem 21. und Frederik auf dem 30. Rang mit 2,77 m. Ole Weissmann stieß als einziger des LCO den 2kg Medizinball, was ihm  mit 5,22m den 13. Platz bescherte.

Die 800m waren nochmal eine Herausforderung und fanden in 3 Läufen statt. Oskar lief sehr taktisch zwei Runden im Mittelfeld, um sich dann an die Spitze zu setzen, wurde dann in der letzten Runde wieder überholt und mußte sich im spannenden Schlusssprint geschlagen geben. Er lief in 2:53,98 min auf den 2. Rang, Johannes in guten 3:10,40 min auf den 17., Ole (3:14,29 min) auf den 21. und Marlon (3:25,52 min) auf den 24. Platz.

In der Altersklasse M10 konnten sich beim 50m Sprint Erik Auer (9,00sek.), Felix Riester (9,10sek.), Felix Müller (9,27sek.) und Louis Ehmer (9,01sek.) nicht fürs Finale qualifizieren.

Besser lief es bei den 50m Hürden, wo sich Louis in 10,89 sek. den 6. Platz sicherte und Felix Riester (11,93 sek) den 13. Beim Weitsprung verpasste Erik ganz knapp die Urkundenränge und kam mit 3,34 m auf Platz 9. Felix Riester (3,17 m) sprang auf Platz 14, Felix Müller (3,01 m) auf 19 und Louis (2,96 m) auf den 22 Platz.

Ganz spannend wurde es bei den 800 m Läufen: Erik setzte sich sofort an die Spitze und ließ sich diese Position bis zum Ende der 3. Runde nicht streitig machen. Leider hatte er sich verzählt und trudelte nach „seinem“ Schlusssprint aus, konnte dann die letzte Runde verständlicherweise nicht mit gleichem Tempo fortsetzen und wurde dann von zwei Läufern abgefangen. Am Ende kam er in sehr guten 3:06,36 min auf den 7. und Louis in noch besseren 3:05,26 min auf den 5. Platz. Felix Müller erreichte mit 5,23m beim Medizinball stoßen den 10. Rang.

Die 4x50m Pendelstaffel mit Oskar, Johannes, Benny und Marlon kamen in 36,05 sek auf den 2. Platz.

Bei den Sprintwettbewerben der Altersklasse W11 gab es 8 Vorläufe mit 44 Teilnehmerinnen.

Emina Kurz, einzige Teilnehmerin des LCO in dieser Altersklasse, konnte sich leider nicht qualifizieren. Beim Weitsprung kam sie mit 2,98 m auf Platz 34, beim Kugelstoßen mit 5,66m auf den undankbaren 9. Platz. Mia Platz, einzige in der W10, qualifizierte sich beim 50m Sprint für den Endlauf und erreichte mit 9,17 sek den 11. Platz. Bei den 50m Hürden lief es besser und Mia konnte sich in 11,38 sek den 4. Platz sichern. Noch besser verlief der Weitsprung: 3,38 m ergaben den 2.Treppchenplatz.

Die 4x50m Mixed Pendelstaffel mit Emina, Felix Riester, Ole und Mia liefen in 39,89 sek auf Rang 5.