AfD-Kreisverband zu der PM der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße vom 04.02.2022 : Klimaschutz- Bürgerworkshops starten im April

39

In einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße gibt der Landrat bekannt, dass sich 730 Bürger an einer Abstimmung zu alternativen Energien beteiligt haben. Auf Grundlage dieser Abstimmung werden nun zahlreiche Online Workshops zum Thema Klimaschutz stattfinden.

Dazu äußert sich der Kreisvorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Eugen Ziegler wie folgt:

„Bürgerbeteiligung und direkte Demokratie sind zentrale Punkte unseres Wahlprogramms als Alternative für Deutschland. Grundsätzlich ist daher die Initiative zu begrüßen, die Bürgerinnen und Bürger zu befragen. Mit 760 Teilnehmern bei knapp 111.000 Einwohnern (Stand Dezember 2020) ist die Beteiligung jedoch verschwindend gering und nur im Promillebereich zu erfassen. Daraus auf Schwerpunkte von Bürgerinnen und Bürgern zu schließen und zu erkennen, das bei Klimaworkshops „allem voran der Ausbau erneuerbarer Energien stehen soll“, ist absurd!“

Vielmehr sollte sich Landrat Seefeld mit den Sorgen der Bürger beschäftigen, die jeden Montag hunderte Menschen auf die Straßen unseres Kreises treibt. Bis jetzt hört man aus der Kreisverwaltung jedoch nur lautes Schweigen.

„Diesen Bürgern eine Stimme zu geben, sehe ich als meine Pflicht an. Deswegen werde ich auch weiterhin jeden Montag einen ausführlichen Spaziergang an der frischen Luft unternehmen“, so Ziegler abschließend.

Für den Vorstand AfD Kreisverband Südliche Weinstraße-Landau

Offenbach, 08.02.2022

Eugen Ziegler
Kreisvorsitzender