Sachbeschädigung am Landauer Hauptbahnhof: „Fassadenschmierer“ offenbar wieder am Werk – OB Hirsch verurteilt neuerliche Schmierereien

35

Am und rund um den Landauer Hauptbahnhof sind zahlreiche Plakate illegal auf Verkehrsschilder, Anzeigetafeln, Mauern und Wände geklebt worden. Die Plakate erinnern an die des als „Fassadenschmierers“ bekannt gewordenen Landauers und sind auch mit dessen Internetadresse versehen. Gegen den Mann war im Jahr 2018 eine Freiheitsstrafe verhängt worden.

OB Thomas Hirsch verurteilt die neuerlichen Schmierereien: „Die Landauerinnen und Landauer sowie die Gäste unserer Stadt haben mit Recht kein Verständnis für diese Art der Sachbeschädigung, zumal durch die überklebten Verkehrsschilder auch die öffentliche Sicherheit gefährdet wird.“ Sollte es sich tatsächlich um das Werk des „Fassadenschmierers“ bzw. „Plakateklebers“ handeln, so habe dieser durch seine Verurteilung offenbar keine Läuterung erfahren, so der Stadtchef. Er hoffe, dass der oder die Täter schnell zur Rechenschaft gezogen werden.

Die Stadtverwaltung lasse die geklebten Plakate so gut wie möglich entfernen und bringe jede Sachbeschädigung zur Anzeige, informiert der OB.

Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.