Tolle Erfolge des LCO Edenkoben bei den Leichtathletik-Pfalzmeisterschaften in Eisenberg und Haßloch

14

Bei guten Bedingungen wurden am Samstag die Pfalztitelkämpfe für Aktiven, U 18 und U 14 in Eisenberg ausgetragen.

Dabei wurde Julian Weis seiner Favoritenrolle über 400 m gerecht und holte sich mit neuer Bestzeit von 51,06 s. den Sieg bei den Männern. Leo Naumer holte sich den Titel über 400 m Hürden in 59,97 s.

Die 4 x 100 m Staffel lief in der Besetzung Tim Maffenbeier, Leo Naumer, Julian Weis und Benjamin Kutschera in 45,60 s. auf Rang 2. Benjamin Kutschera erreichte mit 46,49 m im Speerwerfen Rang 4.

Einen Doppelsieg gab es für Lea Braun in der U 18. Im Diskuswerfen konnte sie ihren Vereinsrekord auf 34,75 m steigern. Im Kugelstoßen war der letzte Versuch mit 13,06 m der Beste.

Viola Gerst verbesserte sich im Hürdensprint auf 16,09 s., wurde 3. und unterbot die Qualifikationsnorm für die Süddeutschen Meisterschaften. Da die Meldefrist abgelaufen ist, muss auf die Nachmeldung gehofft werden. Im Weitsprung reichten 4,84 m zum Rang 2.

Einen guten Lauf zeigte sie über 200 m in 28,83 s. und Platz 3. Beim Nachwuchs konnte Emina Kurz im Diskuswerfen W 12 mit Rang 3 und Bestweite von 16,37 m überzeugen. Im Kugelstoßen verbesserte sie sich auf 5,27 m und wurde 7. In der M 13 erreichte Simeon Hermanns den Endlauf über 75 m und konnte sich als 8. auf 11,46 s. steigern.

Im Weitsprung stand er im Endkampf und sprang mit 4,10 m auf den 7. Platz. Benny Mäuslein wurde 8. im Weitsprung M 12 mit 3,91 m und 5. im Hürdensprint mit 14,27 s.
Am Sonntag ging es mit der U20 und U16 in Haßloch weiter. Hier holte sich Benji Stritzinger in der M 14 den Sieg im Hochsprung mit 1,61 m, vor Teamkollegen Jonathan Förster, der seine Leistung auf 1,55 m steigerte.

Im Diskuswerfen konnte sich Benji um über sechs Meter steigern und wurde mit 29,52 m 2. Im Weitsprung sprang er mit 5,03 m erstmals über 5 Meter und wurde 6. Im Kugelstoßen kam er mit 9,28 m auf Rang 4.

Jonathan Förster konnte sich im Hürdensprint verbessern und wurde Vizemeister mit 13,05 s., über 100 m war er nach den Vorläufen in 13,51 s. auf Position 8. Marlon Koch lief die 100 m in 14,21 s. und sprang 4,35 m weit. Bei der W 14 zeigte Clara Bertram einen starken Weitsprung auf 4,82 m, der mit dem 3. Platz belohnt wurde.

Sie sprintete über 100 m mit 13,56 s. auf den 5. Rang. Im Vorlauf war sie mit 13,49 s. schneller unterwegs. In der W 15 konnte sich Tatjana Salamon über 80 m Hürden auf 13,96 s. steigern und belegte Rang 4. Im Weitsprung kam mit 4,37 m noch ein 8. Rang hinzu.

Lea Braun ging in der U 20 im Diskuswerfen an den Start und war mit 34,27 m nicht zu schlagen. Leo Naumer war nach den 400 m Hürden vom Vortag in seiner AK auf der 400 m Flachstrecke unterwegs und wurde Pfalzmeister in 52,23 s. vor seinem Vereinskollegen Gabriel Kirchmer, der mit 52,72 sec. überraschte.

Eigentlich im Fußball unterwegs machte er ab und zu einen Abstecher in die Leichtathletik. Benjamin Kutschera wurde Vizemeister im Speerwerfen mit 44,10 m.

Text und Bilder: LCO Edenkoben

- Werbeanzeige -