Grundschulen der Verbandsgemeinde Edenkoben: Neues Schuljahr mit gestiegener Nachfrage nach Betreuungsplätzen

31

Wenige Wochen alt ist das neue Schuljahr. 782 Kinder besuchen die Grundschulen Böbingen, Edenkoben, Edesheim, Rhodt und Roschbach – vier Schülerinnen und Schüler mehr als im vorangegangenen Schuljahr.

Wenn auch die Anzahl der Kinder im Schuljahr 2023/2024 nur minimal abweicht, so ist der Bedarf an Betreuungsplätzen gestiegen. Um diesen Bedarf auch mit Aufsichtspersonal zu decken hat die Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben reagiert und zusätzliche Betreuungskräfte eingestellt und bestehende Verträge angepasst.

Im noch jungen Schuljahr werden sich 22 Kräfte um die Betreuung der sechs- bis neunjährigen Kinder nach Schulende bis 13.45 Uhr kümmern.

Daniel Poth, zuständiger Beigeordneter: „Es war uns als Schulträger wichtig, allen Familien unserer Verbandsgemeinde ein umfangreiches Angebot an Betreuung zu bieten – sei es durch das Ganztagsschulangebot des Landes oder das ‘‘hauseigene‘‘ Betreuungsangebot.

Auch wurden erstmals allen Anträgen auf Betreuung stattgegeben und keine Kinder ‘‘abgelehnt‘‘. Das war uns besonders wichtig, da wir allen Familien eine Betreuung ihrer Kinder nach Schulende ermöglichen wollen. Dies auch im Vorgriff auf den ab 2026 geltenden Rechtsanspruch der Kinder auf acht Stunden Betreuung im Sinne des Ganztagsschulfördergesetzes.“

Insbesondere in der Grundschule Edenkoben verzeichnete die Verbandsgemeindeverwaltung einen deutlichen Anstieg der Anmeldungen für die Ganztagsschule und die Nachmittagsbetreuung.

107 Kinder besuchen die Ganztagsschule, 57 Kinder wurden zur Betreuung bis 14 Uhr angemeldet – eine Verdopplung der zu betreuenden Kinder, wie Poth, informiert. Aufgrund der hohen Auslastung verbunden mit dem umfangreichen Angebot der Ganztagsschule reicht der bisher genutzte Raum im zweiten Schulgebäude (ehemals Hauptschule) nicht mehr aus. Die Lösung: In der vergangenen Verbandsgemeinderatssitzung haben die Mitglieder einstimmig beschlossen, zwei Doppel-Container zu mieten, möbliert aus aktuellen Beständen der Grundschulen.

Die Container haben eine Fläche von 40 Quadratmeter, sind mit Heizungen und Klimaanlagen ausgestattet, isoliert und mit vier bis fünf Fenstern ausgebaut. Der erste Doppel-Container ist schon da, im nördlichen Teil der Schule, zwischen Weinkontor und Grillplatz aufgebaut und möbliert. Der zweite soll kommen.

Auch in der Gäuschule in Böbingen werden ab September elf Kinder mehr betreut, insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler, davon montags bis donnerstags, 31 Kinder (bisher 18) und freitags kommen neun (bisher elf) Kinder aus der Ganztagsschule hinzu. Die weiteren Betreuungsplätze: 42 in Edesheim (Schuljahr 22/23: 42), 26 in Rhodt (23) und 34 in Roschbach (31).

Text: Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben

- Werbeanzeige -