Herzliche Einladung: Informationsabend der weiterführenden Schulen am Donnerstag, 5. Oktober, in der Jugendstil-Festhalle in Landau

35

Auch in diesem Jahr bietet die Stadt Landau eine Informationsveranstaltung für Eltern an, deren Kinder im kommenden Schuljahr – also nach den Sommerferien 2024 – die fünfte Klasse besuchen werden. Neben den staatlichen Schulen (Eduard-Spranger-Gymnasium, Max-Slevogt-Gymnasium, Otto-Hahn-Gymnasium, Integrierte Gesamtschule und Konrad-Adenauer-Realschule plus mit Fachoberschule Technik und Umwelt) werden sich auch die privaten Schulen (Maria-Ward-Schule mit Realschule und Gymnasium sowie Integrierte Gesamtschule Montessori) präsentieren. Damit sind alle weiterführenden Schulen der Südpfalzmetropole an diesem Abend vertreten. Der Informationsabend findet am Donnerstag, 5. Oktober, in der Jugendstil-Festhalle in der Mahlastraße 3 in Landau statt. Ab 17 Uhr ist Einlass; die Vorträge starten um 18 Uhr.

„Landaus Bildungslandschaft ist sehr vielfältig; alle unsere Schulen zeichnen sich durch ein unglaublich hohes Maß an Kreativität und Engagement aus“, betont Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron. „Doch welche Schule passt am besten zu meinem Kind? In welcher Einrichtung kann es sich am besten entfalten? Mit diesen Fragen sehen sich viele Eltern in und um Landau konfrontiert“, weiß der Schuldezernent. Der Informationsabend sei deshalb eine sehr gute Gelegenheit, die unterschiedlichen Ausrichtungen und Profile der weiterführenden Schulen in der Stadt kennenzulernen, um mit diesem Wissen am Ende die richtige Entscheidung treffen zu können.

Dr. Ingenthron wird die Veranstaltung um 18 Uhr eröffnen. Danach informieren die Vertreterinnen und Vertreter der Integrierten Gesamtschule Landau, der Integrierten Gesamtschule Montessori, der Konrad-Adenauer-Realschule plus mit Fachoberschule Technik und Umwelt und der Maria-Ward-Schule in zehnminütigen Abschnitten über die einzelnen Schulen. Anschließend werden die Vertreterinnen und Vertreter der drei staatlichen Gymnasien die grundsätzlichen Anforderungen, die an die Kinder beim Besuch eines Gymnasiums gestellt werden, darstellen und dann die unterschiedlichen Profile der drei Gymnasien vorstellen. Alle Ausführungen werden durch eine Power-Point-Präsentation und durch Stellwände im Foyer der Jugendstil-Festhalle ergänzt.

Im Anschluss an den offiziellen Teil – um ca. 19:20 Uhr – stehen Lehrkräfte der einzelnen Einrichtungen für persönliche Gespräche mit Eltern und Schülerinnen und Schülern im Foyer zur Verfügung.

Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.

- Werbeanzeige -