LCO Edenkoben: 43. Senioren-Sportfest mit Senioren-Pfalzmeisterschaften

34

Das diesjährige Seniorensportfest fand wiederum, wie auch in letzten Jahren, am Pfingstwochenende im Weinstraßen – Stadion statt. Angezogen durch die neue blaue Bahn in unserem Stadion sahen wir wiederum eine beachtliche, auch überregionale Teilnehmerresonanz.
Ca. 200 Sportler aus Altersklassen W30, M30 bis W85/ M85 nahmen an über 400 Disziplinen teil. Erstmals wurden auch Wettkämpfe über 300 und 400m Hürden, sowie Dreisprung angeboten. Der Anschluss bildeten die traditionellen 5000 m Läufe mit über 40 Teilnehmern verschiedener Altersklassen. Den Startschuss zu den 5.000 m Läufen gab eine Leichtathletik-Europameisterin. Die aus Edenkoben stammende und im LCO Edenkoben groß gewordene Hanna Klein hat es sich nicht nehmen lassen, die 5.000 m Läuferinnen und Läufer auf die Strecke zu schicken.
Der LCO selbst wurde durch acht Starter und eine Starterin vertreten. Zwei Athleten traten in jeweils zwei Disziplinen an.
Insgesamt gab es vier Pfalzmeister und vier zweite Plätze. Dazu kamen noch ein dritter und ein vierter Platz. Die Ergebnisse im Einzelnen:
M35: 100m Maximilian Klein 12,93 s, Platz 2, 200 m Maximilian Klein 26,61s, Platz 2
5000m, Senioren M45 Andreas Kroll 21:20,91 min, Platz 2
200m, Senioren M50, Michael Kirchmer 28,52 s Platz 1
5000m M55 Patrik Döringer 21:54,05 min Platz 4
Hochsprung M55 Wolfgang Handl 1,38 m Platz 1
400m M65 Peter Klein 63,52s Platz 1
5000m W65 Gudrun Buchert 31:50,93 min Platz 1
5000m M70 Rainer Brechtel 27:10,34 min Platz 3
Hochsprung M80 Erhard Keller 1,08 m Platz 2
Kugelstoß M80 (3kg) Erhard Keller 9,34 m Platz 1.

Überzeugende Leistungen in Heidelberg und Mannheim

Bei den Qualifikationstagen Technik in Heidelberg am Pfingstsonntag konnte Benjamin Kutschera seine Bestleistung im Speerwerfen der U 20 weiter steigern. In seinem besten Versuch flog der Speer auf 47,10 m. Damit belegte er den 2. Platz. Seine Schwester Annika blieb mit 27,04 m nur knapp hinter ihrer Hausmarke zurück und wurde in der W 15 ebenfalls Zweite. Die Kugel stieß sie 8,23 m weit und wurde damit Dritte.

Am Pfingstsportfest in Mannheim nahmen Johanna Rheude und Leo Naumer teil. Dabei gelang Johanna ihr erster Sprung über die 5 m Marke. Gleich im 1. Versuch landete sie bei 5,08 m und belegte damit in der U 18 einen starken 2. Rang. Auch über 100 m konnte sie sich steigern und erreichte mit 13,53 sec. einen guten 9. Platz unter 32 Teilnehmerinnen. Leo Naumer ging nochmals über 400 m an den Start. Nach etwas zu langsamen Beginn konnte er trotz eines guten Finish sich nicht mehr ganz nach vorn laufen und beendete sein Rennen in 52,47 sec. Das bedeutete Rang 2 in der Altersklasse U 20.

Text: LCO Edenkoben

- Werbeanzeige -