LCO Edenkoben: Doppelsieg beim KiLA-Cup in Bad Dürkheim

190

Am 22.April 2023 fand in Bad Dürkheim der erste Kinderleichtathletik-Wettbewerb (KiLa Cup) des Jahres statt.

„Die Grünen Flitzer“ der Altersklasse U10 trafen dabei auf 24 andere Teams. Niklas Auer, Henri Becker, Jarno Bieler, Felix Borm, Emma Danner, Ida Kjöstvedt, Jonas Kohl, Max Minges, Marco Rossi und Emmeline Williams starteten gleich mit der schwierigsten Disziplin, dem Hoch-Weit Sprung, wo es nach Anfangsschwierigkeiten immer besser lief.

Das ganze Team fieberte bei jedem Sprung mit und feuerte sich an. Dieser Wettbewerb wurde mit dem 1. Platz beendet. Die folgende Hindernis-Pendel Staffel setzte auch bei den Jüngsten, die zum ersten Mal dabei waren, Kräfte frei und alle kämpften in ihrem Lauf erfolgreich um Platz 1. Das war auch insgesamt in der Disziplin der 1. Rang.

Es folgte Medizinball Stoßen mit 1 kg. Mit sehr guten Weiten wurde der 3. Platz erzielt. Bei der Biathlon Staffel, einer Kombination aus Laufen und Hütchen abwerfen, konnten sich die „Grünen Flitzer“ durch tolle Laufleistungen und gute Würfe in ihrer Riege den ersten Platz sichern, was sich auch nicht mehr ändern sollte.

Der Jubel war riesig, als bei der Siegerehrung die ersten Treppchenplätze von Frankenthal und Bad Dürkheim belegt wurden und „Die Grünen Flitzer“ mit 6 Punkten auf dem 1. Podestplatz landeten.

Als für „The Green Fighters“ der U12 mit Erik Auer, Anna Bertram, Johannes Kjöstvedt, Marlon Kolberg, Oskar Lähr, Benny Mäuslein, Felix Müller, Mia Platz, Felix Riester und Florian Schuck um 14h der Wettkampf begann, hatten sie noch die Siegerehrung der U10 mitbekommen und waren entsprechend motiviert.

Die 6x50m Staffel am Anfang lief aufgrund schleppender Wechsel nicht so gut und wurde im ersten Lauf mit dem 4. Platz abgeschlossen. Beim Weitsprung wurden solide Weiten erzielt und alle steigerten sich von Sprung zu Sprung. Das Medizinball-Stoßen mit 2 kg verlief ähnlich: Gute solide Weiten mit einigen herausragenden Leistungen.

Die Platzierungen sind während des Wettkampfs schwer einzuschätzen, darum war die Überraschung doch groß, als bei der abschließenden 6x800m Teamverfolgung das LCO-Team als 3. starten konnten mit ca. 30 s. Rückstand. Frankenthal lief lange voraus, die Zweitplatzierten aus Haßloch/Mußbach wurden schon von dem 1. LCO Läufer Erik überlaufen, Marlon konnte die Position halten und die Starter aus Offenbach abwehren.

Felix und Johannes bauten die 2. Position aus, Florian griff die führenden Frankenthaler an und übergab mit leichtem Vorsprung an Oskar, der diesen noch vergrößerte. Auch „The Green Fighters“ landeten somit auf dem ersten Platz vor Frankenthal und Offenbach.

Text und Bilder: LCO Edenkoben

- Werbeanzeige -