LCO Edenkoben: Erfolgreiches Mädchen-Trio

19

Beim Nationalen Hallensportfest in Ludwigshafen waren mit Viola Gerst, Lea Braun und Johanna Rheude auch drei Athletinnen vom LCO am Start. 

Im Hinblick auf die anstehenden Meisterschaften im Januar war es eine gute Gelegenheit, den derzeitigen Trainingsstand zu überprüfen. Gleich zu Beginn des Wettkampftages stand der 60 m Sprint auf dem Programm. 

Mit 8,50 sec. war Johanna Rheude die Schnellste in der W 14 vor Lea Braun, die mit 8,63 sec. folgte. In der W 15 gewann Viola Gerst das Rennen in 8,68 sec. Für alle Drei bedeuteten die Zeiten neue persönliche Bestleistungen. Auch über 60 m Hürden gab es neue Bestzeiten für die drei Athletinnen. 

Hier gewann Lea Braun die Klasse W 14 mit dem neuen Vereinsrekord von 9,74 sec. vor Johanna, die 9,97 sec. erzielte. Viola Gerst musste sich in der W 15 knapp geschlagen geben und belegte mit 9,95 sec. den 2. Platz. Alle blieben damit erstmals unter der 10 Sekunden-Marke. 

Auch der Test im Weitsprung verlief zufriedenstellend. Johanna Rheude blieb bei ihrem Sieg mit 4,83 m nur 4 cm hinter ihrer persönlichen Bestleistung zurück. Lea kam mit 4,59 m auf den 2. Rang. Viola Gerst gewann ihren Wettkampf in der W 15 mit 5,06 m. Alle Drei waren bis zum Ende hochkonzentriert und erzielten ihre Bestweite jeweils im letzten Versuch. 

So trat man zufrieden die Heimreise an und kann zuversichtlich auf die Meisterschaften Anfang Januar blicken.