Kinderchorland-Preis in Rheinland-Pfalz vergeben! Junge Kantorei St. Martin erhält Sonderpreis

57

Im Rahmen des Programms Kinderchorland –in jedem Ort ein Kinderchor – schickt die Deutsche Chorjugend (DCJ) zusammen mit dem Chorverband der Pfalz und dem Chorverband Rheinland-Pfalz den SingBus durch Rheinland-Pfalz. Mit an Bord ist auch ein Kinderchorland-Preis: Hier stehen Werte wie Vielfalt, Partizipation und Gemeinschaft im Vordergrund. Bis Ende Mai konnten sich Kinderchöre aus Rheinland-Pfalz auf den Preis bewerben – und jetzt steht der Gewinnerchor fest! Junge Kantorei St. Maria Kaiserslautern, unter der Leitung von Maximilian Rajczyk gewinnt den Kinderchorland-Preis Rheinland-Pfalz. Die Jury betont: Die nachhaltigen Strukturen durch aufeinander aufbauende Chorgruppen werden durch das Herzblut ergänzt, das in jeder Probe spürbar ist. Hier sollen die Kinder begeistert werden und die unglaubliche Freude am Singen erleben, die nur durch unsere Stimme –„als unser ureigenstes und das natürlichste Instrument“ erfahrbar wird. Diese Stimme wird aber auch zur Beteiligung genutzt, denn hier dürfen alle Kinder mit entscheiden und ihre Ideen einbringen. Aufgrund von zusätzlicher intensiver Vernetzung, aktiver Nachwuchsarbeit und eines sehr durchdachten pädagogischen Konzepts lebt die Junge Kantorei St. Maria Kaiserslautern gute Kinderchorarbeit auf allen Ebenen.

Die Junge Kantorei St. Martin, aus St. Martin Pfalz, erhält einen Sonderpreis. „Wir freuen uns sehr über diesen Sonderpreis, denn er bestärkt uns in unserer Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen“, so Ute Hormuth, die Leiterin der Jungen Kantorei St. Martin. Ganz besonders freut sie sich darüber, dass die Junge Kantorei St. Maria aus Kaiserslautern den 1. Preis erhalten hat. „Unsere beiden Organisationen stammen aus dem gleichen Bistum, bei Chortagen treffen wir uns und tauschen uns aus, und beide Organisationen haben eine vergleichbare Chorstruktur, bei der die Kinder durch verschiedene Chorgruppen ausgebildet werden und ihr Körperinstrument – die Stimme – kennen lernen“. Auch die Jury unterstreicht: Die Zusammenarbeit im Team stellt die Grundlage für eine fundierte Chorarbeit bei der Jungen Kantorei St. Martin dar. Die vielfältigen Projekte und die ansprechende Probeweise runden das Ganze ab. So wird hier Kinderchor erlebbar gemacht.

Der Gewinnerchor aus Kaiserslautern bekommt die Möglichkeit, beim Vernetzungs- und Fachtreffen am 28. August aufzutreten oder eine offene Probe zu halten – unter Vorbehalt der dann geltenden Corona-Regelungen. Auch alle Bewerberchöre, die einen Sonderpreis erhalten haben, bekommen diesen in Form von Workshops vom Chorverband der Pfalz und dem Chorverband Rheinland-Pfalz.

Das Kinderchorland Rheinland-Pfalz

Diese Gewinnerchöre sind Teil einer sehr vielseitigen Kinderchorlandschaft in Rheinland-Pfalz. In einem ersten Austausch im Rahmen der Preisverkündung konnten persönliche Eindrücke aus der Pandemie angebracht und Ideen entwickelt werden, die dazu beitragen können, das Netzwerk noch weiter zu intensivieren und die einzelnen Kinderchöre als Gemeinschaft noch näher zusammenzubringen. Der Chorverband der Pfalz und der Chorverband Rheinland-Pfalz haben viele mitreißende Ideen und freuen sich über alle,die mehr erfahren oder selbst mitgestalten wollen: https://www.chorverband-der-pfalz.de/wordpress/https://www.cv-rlp.de/

Die Deutsche Chorjugend

Rund 100.000 Kinder und Jugendliche in etwa 3.500 Chören und Ensembles –die Deutsche Chorjugend (DCJ) – ist die größte Interessensvertretung junger Sänger*innen in Deutschland. Unter dem Dach des Deutschen Chorverbandes ist sie in Landesjugendverbänden organisiert. Die Chorjugend im Deutschen Chorverband macht junge Stimmen stark und hörbar. Das Programm Kinderchorland – der Name ist Programm und Vision in einem: In jedem Ort ein Kinderchor, sodass Deutschland zu einem Kinderchorland wird! Das Programm trägt dazu bei, die Vision in die Tat umzusetzen. Dazu verfolgt es drei Ziele: Die Gründung von Kinderchören vor allem in ländlichen Räumen, die Unterstützung dieser sowie bereits bestehender Kinderchöre bei einer musikalisch-pädagogisch qualitativen Umsetzung und die Vernetzung der Kinderchorszene.Zum Auftakt des Programms geht im Frühsommer 2021 der SingBus auf eine Tour durch die ganze Bundesrepublik. Es wird verschiedene Stopps geben mit Workshops, Fachtagen, Konzerten, der Vergabe des Kinderchorland-Preises und hoffentlich vielen Kinderchor-Neugründungen in jedem Bundesland.Weitere Informationen zum Programm: www.kinderchorland.de