Sommerwanderwoche 02.08. – 09.08.2020 des Vereins Südliche Weinstraße Maikammer e.V.

5

Durch die Lockerungen in Bezug auf die Corona-Pandemie kann nun auch die Sommerwanderwoche des Vereins Südliche Weinstraße Maikammer e.V. stattfinden. Unter dem Motto „Deine Goldene Zeit in Rheinland-Pfalz – rette Deinen Urlaub 2020“ und unter Berücksichtigung der Hygienekonzepte ist ein erlebnisreiches Programm entstanden.

Gehen Sie mit unseren Wanderführern auf Entdeckungsreise zu großartigen Aussichten, in ursprüngliche Natur und Raum zum Entdecken im Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands. Wanderbegeisterte Gäste und Einheimische können täglich an einer geführten Wanderung teilnehmen. Bestens organisiert und professionell geführt, stehen  8 Touren immer unter einem besonderen Thema, Sehenswertes und Genießerpausen inbegriffen. Die dabei vorgesehenen Wanderstrecken sind zwischen 3,5 und 12 Kilometer lang.

Am 2. August 2020 heißen wir Frühaufsteher herzlich willkommen. Es geht mit den Sternen in den Sonnenaufgang! Eine gewisse Grundfitness sollte vorhanden sein, es geht bergauf. Feste Schuhe und Taschenlampe oder Stirnlampe sollten auch nicht fehlen. Vom Treffpunkt aus geht es auf insgesamt ca. 5,5 km zunächst über befestigte Wege vorbei an Weinreben in Richtung Wald. Stirnlampen oder Taschenlampen leuchten mit den Sternen um die Wette, wenn es dann über Waldwege hoch zur Kalmit, dem höchsten Gipfel im Pfälzerwald, geht. Oben angekommen, genießen wir mit einem Schluck „Pfälzer Gold“ im Glas den Tagesanbruch und verzehren unser selbst mitgebrachtes Frühstück. Den Rückweg nehmen wir nicht direkt. Hier genießen wir die neue Helligkeit und wandern mit einer Schleife über die Klausentalhütte zurück. Einmal kurz umdrehen und auf das Hambacher Schloss im Morgenlicht blicken – dann geht es weiter über den Weinlehrpfad Maikammer, vorbei an Wingerten und Weinreben.

„Von Weitsicht zu Weitsicht“ ist das Motto am 3. August 2020. Genießen Sie die vielfältigen Aussichten von Wegen und Pfaden in die Rheinebene zwischen Neustadt und Maikammer mit Fernsicht bis zum Odenwald und Schwarzwald, dazwischen Ludwigshafen, Speyer und Karlsruhe. 

Wir wandern vom Parkplatz Hahnenschritt und wieder zurück und werden unterwegs mit vielen wunderschönen Aussichten belohnt. Der gut begehbare Weg führt vorbei an der Bürgermeisterhöhle, der Sommerberghütte, dem Sühnekreuz, Bergstein, Speierheld und Kühungenquelle, über die Hohe Loog Hütte und Bildbaum geht’s zurück zum Ausgangspunkt. Die Wanderstrecke bewegt sich überwiegend auf dem Pfad der 5 Sinne. Bei den Aussichtspunkten und an der Quelle besteht die Möglichkeit einer kurzen Pause.

Das Leben mit dem Wald von anno dazumal bis heute – Vom Waldbauerntum und einem anderen Wald berichtet die Naturführerin am 4. August 2020. Heute genießen wir Waldromantik und Erholungskultur, aber wie sah das Leben im Wald vor unserer Zeit aus? Auf dieser Wanderung steigen wir durch die Weinberge auf entlang kulturgeschichtlicher Relikte, vorbei am Hahnenschritt bis zum Bildbaum. Unterwegs erfahren wir, wie unsere Vorfahren, Köhler, Holzschlittler und Lohkäsdribbler, von und mit dem Wald lebten und damit auch sein heutiges Erscheinungsbild prägten. Beim Abstieg über ein langgezogenes Tal stärken wir uns in einer Pfälzerwaldhütte, bevor wir zum Startpunkt über ein kleines Naturschutzgebiet zurückkehren.

Waldbaden – Achtsamkeit im Wald und am Ende des 5. August 2020 vielleicht die Erkenntnis achtsamer durchs Leben zu gehen. Das japanische „Shinrin Yoku“ wurde erstmals in den 80er Jahren in Japan verwendet. Forschungen ergaben, dass der Wald einen sehr großen positiven Einfluss auf unsere Gesundheit hat. Mittlerweile gibt es über 60 Waldtherapiezentren und „Shinrin Yoku“ wurde ein wesentlicher Bestandteil der medizinischen Grundversorgung in Japan. Kommen Sie mit – den Wald bewusst erleben! Spüren Sie die Wirkung des Waldes auf Körper, Geist und Seele mit all Ihren Sinnen! Beim langsamen Gehen wird es eine Zeit des Austausches, sowie eine Zeit der Stille geben um den Wald neu zu entdecken. Dabei machen wir kleine Achtsamkeits-, Atem- und Entspannungsübungen. Alles kann, nichts muss – die Übungen sind lediglich Angebote an Sie. Am Ende dieses Waldbades besteht die Möglichkeit in der Totenkopfhütte einzukehren.

Weinbau, Wald und Wasser sind ein großes Thema im Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald. Diesem widmen wir uns am 6. August 2020. Wir starten unsere Wanderung am Wanderparkplatz am Ortsausgang von Maikammer/Alsterweiler. Durch die Weinberge steigen wir hinauf in den Wald, am Waldrand entlang zum westlichen Ortsausgang von St. Martin. Wir queren die Totenkopfstraße und das Tal des Altbaches um zum Bellachini-Brunnen zu gelangen. Am Dichterhain geht es bergauf begleitet von einem plätschernden Waldbach. Der Weg führt uns am Berg entlang, durch schattigen Wald gelangen wir zur St. Martiner Mariengrotte und zur Kropsburg. Hier besteht die Möglichkeit eine Rast einzulegen, bevor es durch die Weinberge und ein Stück entlang des Kropsbaches zurück zum Ausgangpunkt geht. Im Anschluss an die Tour besteht die Möglichkeit zu einer Weinprobe. Lassen Sie sich entführen in die Welt des UNESCO Biosphärenreservates Pfälzerwald. Erleben Sie das Rebenmeer und die erholsame Wirkung von Wald und Wasser. Erfahren Sie mehr über die Entstehung der Landschaft, den Weinbau, den Wald, das Wasser und die Spezialitäten der Region. 

Tierisch geht es weiter am 7. August 2020. Zur Hundewanderung sind alle Gäste mit eigenem Hund, aber gerne auch ohne willkommen. Der Wanderführer und seine treue Begleiterin Frieda erkunden mit den Zwei- und Vierbeinern den Pfälzerwald.

Der 8. August 2020 verspricht auch zum tierischen Vergnügen zu werden. Wir gehen mit Ihnen auf „Ponywanderung mit allen Sinnen“. Eine Wanderung für Groß und Klein im lebendigen Takt der Ponyhufe. Am Schützenhaus Maikammer erwarten wir die Wanderer mit unseren beiden Ausflugs-Assistentinnen. Die familienfreundliche Wanderung entlang der Weinberge soll uns die Vielfalt der heimischen Natur aufzeigen. Wir öffnen Augen und Ohren für die uns umgebende Landschaft. Das heißt wir hören den Wind in den Bäumen rauschen, riechen die würzige Waldluft und spüren die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut. Bei dem Picknick unterwegs lassen wir uns das Vesper aus den mitgebrachten Rucksäcken schmecken. Der letzte Teil der Wanderung ist ein Waldmemory, bei dem wir mit viel Spaß und Spannung den Wald ganz neu erkunden und erleben.

Zum Abschluss der Sommerwanderwoche am 9. August 2020 genießen wir noch einmal „Schöne Aussichten“. Es gibt sie reichlich, die schönen Aussichten im Pfälzerwald. Auf unserer Wanderung werden wir gleich eine ganze Reihe davon genießen können. Die Route führt uns von Sankt Martin aus über die Tina-Will-Anlage bis auf den Hochberg. Dann ist das Schlimmste schon geschafft! Von dort gehen wir über das Wetterkreuz bis zum Friedensdenkmal und den Straßburger Stein. Auf dem Rückweg werden wir uns Sankt Martin über die Kropsburg nähern. Mit etwas Glück gewährt uns der Burgherr Einlass, so dass wir von der Schlossterrasse, dem “Balkon der Pfalz”, eine weitere tolle Aussicht genießen können. Zurück in den Ort ist es dann nur noch ein Katzensprung.
Für alle Wanderungen ist eine Anmeldung zwingend erforderlich. Anmeldung unter:
https://maikammer.suedlicheweinstrasse.de/index.php?id=3004

Für die geführten Wanderungen fallen 10 Euro pro Erwachsenen und Tag an. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre berechnen wir 8 Euro.
Das Angebot Waldbaden richtet sich ausschließlich an Erwachsene. Die Kosten liegen bei 12 Euro pro Person.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Sonstige Aufwendungen, z.B. für Einkehr, Essen und Getränke, etc. sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten und trägt jeder selbst.
Das Mitwandern geschieht auf eigene Verantwortung. Weder der Verein SÜW Maikammer, noch der Wanderführer/ die Wanderführerinnen, haften für etwaige Unfälle oder Schäden der Teilnehmer.

Organisatorische und witterungsbedingte Änderungen vorbehalten.
Hygienevorschriften:
• Es dürfen max. 15 Personen an einer Wanderung teilnehmen
• Teilnehmer müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, während der Wanderung kann der Schutz abgelegt werden.
• Der Gästeführer hat Mund-Nasen-Schutz als Ersatz gegen eine kleine Gebühr vorrätig.
• Der Gästeführer hält Desinfektionsmittel bereit, sofern Sie kein eigenes mitführen.
• Die Anmeldung und Zahlung erfolgt über das Büro für Tourismus Maikammer.
• Die Kontaktdaten von jedem Mitwanderer müssen bei der Buchung angegeben werden
• Der Abstand zur nächsten Person sollte während der Führung 1,5m betragen, ausgenommen mehrere Personen eines Hausstandes.

Maikammer, 28. July 2020/br