Grundschule Gäuschule: Alltagsmasken für erste Schul-Rückkehrer

113

Wenn die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse am Montag, 4. Mai 2020 wieder in ihre Unterrichtsklassen in der Grundschule Gäuschule in Böbingen zurückkehren, dann liegen Alltagsmasken für alle Mädchen und Jungen bereit.

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer haben fleißig genäht. Die Mütter aus dem Schulelternbeirat, Großmütter und die Altdorfer Landfrauen um Angelika Weber sowie Zoe Renner, selbst Viertklässlerin in der Gäuschule, haben die Nähmaschinen laufen lassen und Unikat-Stoffmasken genäht.

Alle 28 Viertklässler, darunter auch elf Betreuungskinder, das Lehrerkollegium um Rektorin Felicitas Kern und Hausmeister Fred Wick sind dann rechtzeitig zum Wiedereinstig mit Masken ausgestattet und können somit ihren Beitrag leisten, die Ansteckungsgefahr weiter zu reduzieren.

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen wurden die Schulen ab 16. März geschlossen. Mit einer schrittweisen Wiedereröffnung wird in Rheinland-Pfalz am 27. April gestartet. Zeitglich ging die Pflicht, in der Öffentlichkeit Masken zu tragen, einher.

Text: Ivonne Trauth, Bild: Felicitas Kern