Gleisweiler: Neugepflanzter Apfelbaum einfach abgesägtNeugepflanzter Apfelbaum einfach abgesägt

12

Die Ortsgemeinde Gleisweiler pflanzte in den vergangenen 5 Jahren ca. 40 Obstbäume um das Landschaftsbild zu verschönern, um dem Klimawandel entgegen zu treten
und um die Biodiversität voranzutreiben.

Überwiegend wurden alte Birnbaum- und Apfelbaumsorten gepflanzt, Karl Knochel aus Gleisweiler, Experte für alte Obstbaumsorten stand beratende der Ortsgemeinde zur Verfügung.

Die Bäumen wurden überwiegend im Hainbachtal und an der Weinstraße gepflanzt. Jetzt hat ein egoistischer Zeitgenosse einen vor fünf Jahren gepflanzten Birnbaum der Sorte “Gräfin von Paris” abgesägt.

Der Baum stand am Hainbach, in dieser Reihe stehen schon seit Jahrzehnten Obstbäume und in den letzten Jahren wurden die entstandenen Lücken mit Neupflanzungen gefüllt.

“Es ist einfach widerlich, wie hier mit Allgemeineigentum umgegangen wird, die Pflanzungen erfolgten durch ehrenamtliche Gleisweilerer Bürger, eine solcher Frevel ist natürlich keine Motivation sich weiter ehrenamtlich für die Gesellschaft einzubringen.

Ich fordere den Schadensverursacher auf sich zu melden um den Schaden zu regulieren, ich bitte aber auch Anwohner und Winzer, die in dem Bereich tätig sind, um Hinweise” so Ortsbürgermeister Thorsten Rothgerber.

Text und Bild: Thorsten Rothgerber

- Werbeanzeige -