Kundgebung in Landau zum Unabhängigkeitstag der Ukraine am 24. August

41

am 24. August feiert die Ukraine ihre 1991 von der früheren Sowjetunion gewonnene Unabhängigkeit. Der Nationalfeiertag wird mit vielfältigen Aktionen im Land begangen.

Der 24. August 2023 markiert leider auch den Zeitpunkt des seit 18 Monaten herrschenden Krieges, nachdem auf Befehl Putins russische Truppen am 24. Februar 2022 in imperialistischer Absicht die Ukraine brutal überfallen haben.

Millionen Menschen sind seitdem aus der Ukraine vor den Angriffen Putins geflohen. Auch in Landau und der Südpfalz haben viele Flüchtlinge Aufnahme und eine temporäre Heimat gefunden. Ein großer Teil von ihnen ist locker in der privaten Flüchtlings-Community “I am Ukraine” organisiert. Hier hilft man sich untereinander bei Fragestellungen sowie Problemen des täglichen Lebens und findet Landsleute zum Gespräch und Gedankenaustausch. Die Community engagiert sich darüberhinaus in der Öffentlichkeit.

Das große Mitmachfest im vergangenen Sommer vor dem Deutschen Tor, die Bilderausstellung im Strieffler-Haus der Künste vor Weihnachten, die Kundgebung auf dem Rathausplatz zum Jahrestag des Krieges am 24. Februar sowie die Teilnahme am Landauer Ehrenamtsfest im Horst seien beispielhaft genannt. Unterstützt werden sie dabei von dem Landauer Hans-Ludwig Tillner, der bereits im März 2022 mit der “Brücke nach Lviv” Hilfslieferungen in die Ukraine organisierte. Inzwischen ist man als Freundesteam zusammengewachsen und engagiert sich gemeinsam für die Belange der Ukraine und ihrer Bürger in diesen schweren Zeiten.

Für den 24. August lädt die Community “I am Ukraine” ab 18.30 Uhr auf den Rathausplatz in Landau ein. Bei einer Gedenkveranstaltung wider des Vergessens sowie für einen gerechten Frieden in der Ukraine können sich Flüchtlinge und Einheimische treffen und diesem Wunsch mit einer Menschenkette auf dem Rathausplatz Ausdruck verleihen. In kurzen Ansprachen werden Svitlana Kryvulia und Hans-Ludwig Tillner ihre Wünsche und Erwartungen formulieren. Eine Schweigeminute sowie das gemeinsame Hören – und Singen – ukrainischer Lieder lassen die Zusammenkunft ausklingen.

An die Bevölkerung ergeht hiermit herzliche Einladung!

Text: Hans-Ludwig Tillner

 

- Werbeanzeige -