Junge Kantorei St. Martin Konzert mit der Gruppe SPARK – die klassische Band

14

Am vergangenen Sonntag feierte die Junge Kantorei St. Martin ihr 20-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert, zusammen mit der Gruppe SPARK – die klassische Band, unter dem Motto Lebenslinien – Musikerlebnis zwischen Tradition und Trends.

Der Konzertabend gestaltete sich als musikalisches Feuerwerk; ein Highlight jagte das andere. SPARK begeisterte durch ihre Spiel-Freude und -Kunst und auch die Chöre der Jungen Kantorei St. Martin zeigten ihr Können.

Nach einer kurzen Eröffnung durch SPARK stiegen die Chöre der Jungen Kantorei St. Martin mit ein. Viele Stücke wurden von Christian Fritz und Victor Plumettaz eigens für dieses Konzert geschrieben. Dabei zeigten alle Sängerinnen und Sänger, was Sie von ihrer Leiterin, Ute Hormuth, gelernt hatten und überzeugten mit passenden Klangfarben, sauberer Intonation, deutlicher Sprache und sicherem Rhythmus.

Besondere Freude bereiteten die über 50 jungen Sängerinnen und Sänger vom Kinderchor und vom Jugendchor, die hoch diszipliniert und konzentriert, und dennoch fast spielerisch die anspruchsvollen Stücke „Gesang der Sterne“ (Uraufführung, von Christian Fritz) und Taumilidau (von Victor Plumettaz), zusammen mit der Begleitung von SPARK verzaubernd zum Vortrag brachten.

Das begeisterte Publikum bedankte sich mit langen, stehenden Ovationen, bevor sie vom Kinder- und Jugendchor, zusammen mit SPARK, mit dem Lied „Wenn der Abend kommt und die Nacht beginnt“ in einem neuen Arrangement von Christian Fritz verabschiedet wurden.

Das Gesamtprojekt wird im Rahmen des bundesweiten Programms IMPULS gefördert.

- Werbeanzeige -