Heimat- und Kulturverein Edesheim e.V. Bau eines Brotbackhauses an der Grundschule geplant

43

Im ersten Teil unseres Aufrufes standen die seit über 34 Jahren geleisteten ehrenamtlichen Arbeiten für die Dorfgemeinschaft.

Mit dem Jahr 2023 soll ein großes Projekt, welches dem Vorstand seit Jahren am Herzen liegt, nämlich ein Brotbackhaus für die Dorfgemeinschaft, in die Realisierungsphase gehen. Der Bauplatz wurde mit Hilfe der Ortsgemeinde- und Verbandsgemeindever-waltung neben der Grundschule Edesheim gefunden. Dank der großen Unterstützung unseres Vereinsmitglieds Peter Rheinwalt konnte zügig der Bauantrag gestellt werden. Die Baugenehmigung liegt seit Juni 2021 vor. In den letzten Wochen wurden bauplanerische Arbeiten seitens der VG Edenkoben vorgenommen, um einen reibungslosen späteren Schulbetrieb nach der Errichtung der Schulumbauten zu gewährleisten.

Die Abfolge vom Saatkorn zur Getreideaufzucht (Schülerengagement an den Hochbeeten der Schule) über die Mehlzubereitung in der benachbarten Dorfmühle Rehm bis zur Erstellung des Grundnahrungsmittels Brot ist die Vision der Unterstützer dieses Vorhabens.
Es konnten bis jetzt engagierte Eltern der KiJu Edesheim gewonnen werden das Projekt in der Vorbereitungsphase zu unterstützen. Es werden aber noch viele freiwillige Heferinnen und Helfer gebraucht, um das Backhaus wachsen zu lassen. Das Projekt „Backofen Edesheim“ soll nicht nur von den Vereinen KiJu und HuK betrieben werden. Vielmehr sollte es ein Gemeinschaftsprojekt der Bürgerschaft werden. Jeder Interessierte soll die Möglichkeit bekommen, in Gemeinschaft sein Brot zu backen und zu genießen.

HuK und KiJu werden zum Projekt Bau des Brotbackhauses und dessen Betrieb zu einer Info-Veranstaltung im Januar 2023 einladen. Die Aktiven des Projektes Brotbackhaus, die das Wirken mit neuen Ideen zukunftsfest machen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich bezüglich einer Mitarbeit beim HuK und KiJu mit den Vorständen und aktiven Mitgliedern unter Tel./Mail: Günther Hahn, 06323/3200, gghahn@gmx.de; Benno Seebohm, 06323/5955, g.b.seebohm@t-online.de; Philipp Klempel, philipp.klempel@web.de in Verbindung setzen oder persönlich informieren.

Text : Benno Seebohm,
Foto: Philipp Klempel