Ausgezeichnete Nachbarschaft in Venningen

12

Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Zukunft im Dorf erhält den AOK-Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“ in Höhe von 1.000 Euro.

Wie Nachbarn ihr Wohnumfeld für alle lebenswerter und gesünder gestalten, zeigen auf eindrucksvolle Weise die Preisträger des diesjährigen AOK-Förderpreises „Gesunde Nachbarschaften“. Insgesamt waren 58 Projekte nominiert. Prämiert wurden elf vorbildliche Initiativen – davon acht aus Rheinland-Pfalz, drei kommen aus dem Saarland.
In Venningen freut sich die AG Zukunft im Dorf über den AOK-Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“ in Höhe von 1.000 Euro. Die AG organisiert Mittagstische und Spielenachmittage, stellt Mitfahrbänke auf und betreibt eine Hotline für gegenseitige Hilfe im Alltag. Aktuell wird ein wetterfester Büchertauschschrank für alle Dorfbewohner gebaut, der mit dem Preisgeld finanziert werden soll.

„Wir sind begeistert von dieser engagierten Initiative! Sie trägt vorbildlich dazu bei, die Gesundheit aller im Wohnumfeld zu bewahren und gleichzeitig zu fördern,“ sagt Alexandra Pointner, Abteilungsleiterin bei der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse. „Dieses außerordentliche Engagement im Sinne der Gemeinschaft würdigen und stärken wird gerne mit diesem Geldpreis.“

Bildtext:
Große Freude bei bei der Scheckübergabe an die engagierten AG-Damen: (von links) Silvia Kiehl, Astrid Lahnstein-Röß, Alexandra Pointner und Astrid Schlosser.