Weihnachtspäckchen-Konvoi: Engagierte haben zahlreiche Geschenk-Pakete in Kreisverwaltung SÜW abgeholt – auf dem Weg nach Osteuropa

7

Besonders rege genutzt haben viele Engagierte dieses Jahr die Gelegenheit, bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße Geschenk-Pakete für den „Weihnachtspäckchen-Konvoi“ der Round-Table-Familie abzugeben. Zahlreiche bunt verpackte Päckchen konnte Landrat Dietmar Seefeldt gemeinsam mit dem für das Jugendamt zuständigen Ersten Kreisbeigeordneten Georg Kern im November an Kristina und Steffen Hofmann vom Weihnachtspäckchenkonvoi übergeben. Das Ehepaar Hofmann hat die liebevoll
verpackten Geschenkkartons mit Spielsachen, Süßigkeiten, Bekleidung und Hygieneartikeln in Landau abgeholt. Inzwischen sind die Päckchen über Sammelstationen in Karlsruhe und Hanau schon auf dem Weg zu Kindern in Osteuropa.

Die Hofmanns berichteten, dass die Weihnachtspäckchen per Lkw-Konvoi in entlegene und ländliche Regionen in fünf osteuropäische Länder gebracht werden. Nach Rumänien, Bulgarien, Moldawien, in die Ukraine und 2022 erstmals auch nach Polen. Denn dort halten sich viele aus der Ukraine geflüchtete Kinder auf. Die Helferinnen und Helfer der Serviceclubs Round Table, Ladies‘ Circle, Agora Club Tangent und Old Table machen es sich alljährlich zur Aufgabe, in einer bundesweiten Aktion „Kinder helfen Kindern“ um Geschenkpakete zu bitten und diese beim Transport bis in die Bestimmungsländer zu begleiten und persönlich zu übergeben.

Landrat: „Bürger haben großes Herz“
„Es freut mich sehr, dass Bürgerinnen und Bürger die Aktion auch in diesem Jahr mit einer überaus großen Anzahl an Päckchen unterstützen“, so Dietmar Seefeldt bei der Übergabe. „Seit Beginn meiner Zeit als Landrat unterstütze ich gemeinsam mit Thomas Hirsch, Landaus Oberbürgermeister, und Fritz Brechtel, Landrat im Kreis Germersheim, die Aktion des Weihnachtspäckchenkonvois. Der anhaltende Erfolg der Aktion zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger der Südpfalz ein großes Herz haben.“

Erster Kreisbeigeordneter Georg Kern wies bei der Übergabe der Päckchen im November darauf hin, dass bei dieser Aktion auch der Gedanke des Martinstages aufgegriffen werde: „Kinder können dadurch nicht nur Kindern eine Weihnachtsfreude bereiten, sondern auch selbst die Freude des Teilens erleben.“

Landrat Seefeldt und Erster Kreisbeigeordneter Kern dankten den Spenderinnen und Spendern für die großzügige Bereitschaft, die Aktion zu unterstützen. Ein herzliches Dankeschön, verbunden mit den besten Wünschen für eine reibungslose und unbeschadete Aktion, galt ganz besonders allen Helferinnen und Helfern der Serviceclubs.

Allgemeine Informationen zur bundesweiten Aktion sind auf der Internetseite
www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de abrufbar.