Beeindruckende Erfolge der Edenkobener Athleten bei den Gaumannschaftsmeisterschaften

19

Von Anfang an zeigte sich, warum man gerne zu diesem Wettkampf kommt. Die Stimmung tobte ab dem Einmarsch und flachte bis zur Siegerehrung in der bis auf den letzten Platz gefüllten Halle in Edenkoben nicht ab. Mit dem Heimvorteil starteten auch die drei Mannschaften des TV Edenkoben in den Wettkampf. Bei den ältesten waren zwei Ausfälle der Leistungsträger zu verbuchen, die aber durch die Routiniers und die Ergänzung durch die beiden Bergzaberner Turner Dominik Ganz und Cedric Mewis gut aufgefangen wurden.

Am Ende stand die Mannschaft um Anton Graf, Noel Dech, Eric Schreiner und Felix Boos auf einem guten vierten Rang. Bei den jüngsten zeigten sich nicht nur die Eltern beeindruckt. „Wenn die im Training immer so Gas geben würden, was wäre da drin,“ erzählt die Trainerin lachend. Die Youngsters meisterten ihren ersten Wettkampf an allen sechs Geräten mit Bravour und so konnten sich Hannes Zeter, Ferdinand Dürk, Paul Bals, Jonas Bungert, Moritz Flach und Philip Schmitt am Ende über die Silbermedaille freuen, die sie auch mit großen Augen und breitem Grinsen entgegen nahmen. Mit hohen Erwartungen an sich selbst ging die Mannschaft im WK 11 und jünger an die Geräte.

„Die sind seit Tagen, wenn nicht gar Wochen nervös,“ erzählt ein Vater schmunzelnd. Die Mannschaft trainiert, wenngleich noch jung, schon seit 4 Jahren zusammen, unterbrochen durch Corona war aber viel Aufholarbeit notwendig und keiner wusste so genau, wie es am Ende aussehen würde. Angeführt von Marlon Flach, der die Mannschaft an allen Geräten souverän mit einem hohen Endwert durch den Wettkampf führte, zeigten auch Elia und Jonah Satzger sowie Alexander Schmitt und Friedrich Nicklis, dass sie einen Großteil ihrer 4 Trainings pro Woche in die Ausführung stecken und jeder Schritt sitzt, wenn es darauf ankommt.

Zwischenzeitlich mit 5 Hunderstel quasi gleichauf mit den Turnern aus Landau, hatten die 5 Edenkobener am Ende den Kopf vorne oder wie man bei den Turnern sagt – einmal weniger gewackelt – und sicherten sich Gold. Auch Gabor Weißmann und Philip Scharfenberger, die die beiden Hatzenbühler Mannschaften im Kürbereich am Nachmittag unterstützten, konnten mit ihren Leistungen gut unterstützen und wurden dafür mit Gold und Bronze belohnt. Der TVE dankt ganz besonders dem Helfer- sowie Trainerteam, aber auch den Eltern für die Unterstützung und gratuliert allen Athleten zu den tollen Erfolgen. Die genauen Ergebnisse sind unter www.speyergau.de nachzulesen.

Text: Sebastian Dörr