Studierende stellen Kunstwerke im Kreishaus aus – Vernissage am 14. Oktober

10

Studierende des Instituts für Kunstwissenschaft und Bildende Kunst der Universität in Landau zeigen vom 14. bis 25. Oktober ihre Werke im Kreishaus des Landkreises Südliche Weinstraße, An der Kreuzmühle 2 in Landau. Landrat Dietmar Seefeldt eröffnet die Ausstellung mit Arbeiten aus Lehrveranstaltungen der Professorin Tina Stolt am Freitag, 14. Oktober, um 18 Uhr. Professorin Stolt wird ein paar einführende Worte sprechen. Moritz Pietraß begleitet die Vernissage musikalisch.

Mit einer kleinen, aber feinen Auswahl wollen einige Absolventinnen sowie Studierende am Ende ihres Studiums der Bildenden Kunst in Landau einen Einblick in ihre Arbeiten geben. Immer noch ist das künstlerische Arbeiten an der Universität in Landau durch Corona beeinträchtigt – die Ausstellungen der jüngeren Vergangenheit konnten nicht von allzu vielen Menschen gesehen werden, das Arbeiten findet vermehrt auch zu Hause statt. Unterbrechungen durch Infektionen sind Alltag.

Von Autos in Einzelteilen bis abstrakte Landschaften
Einige haben Themen gefunden, die sich dies zu Nutze machen: Ein reales Auto wurde auseinandergenommen und künstlerisch be- und verarbeitet. Himmel und Wasser werden malerisch dargestellt. Unschärfe und Bewegung, sich abstrahierende Berglandschaften, individuelle Figurenkonstellationen und eine Auswahl von kleineren Bildhauerprojekten aus der Werkstatt zeigen ein breites Spektrum des studentischen Arbeitens unter der Professorin Stolt, dem Akademischen Oberrat Rainer Kaufmann und dem künstlerischen Mitarbeiter Eckart Steinhauser.

„Wir freuen uns, dass sich die Studierenden und Absolventinnen auch in dieser immer noch schwierigen Zeit ihre Kreativität erhalten konnten und bieten ihnen gerne einen Raum, um ihre Arbeiten zu zeigen“, betont Landrat Dietmar Seefeldt.

Öffnungszeiten
Die Ausstellung ist bis zum 25. Oktober montags bis mittwochs zwischen 8 und 17 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 13 Uhr geöffnet.