Landau wählt einen neuen Oberbürgermeister: Stadtverwaltung gibt Hinweise zur Stichwahl am kommenden Sonntag

8

Der Countdown für die OB-Wahl in Landau läuft: Am kommenden Sonntag, 17. Juli, gehen Dr. Dominik Geißler (CDU) und Dr. Maximilian Ingenthron (SPD) ins Stichwahl-Rennen. Die Wahllokale öffnen um 8 Uhr und schließen um 18 Uhr. Die Auszählungsergebnisse werden im Anschluss „live“ im Ratssaal des Rathauses präsentiert. Außerdem besteht die Möglichkeit, über einen Link auf der städtischen Internetseite www.landau.de/wahlen die Ergebnisse am Wahlabend einzusehen.

Der amtierende Oberbürgermeister Thomas Hirsch ruft die Landauerinnen und Landauer im Vorfeld zur Wahl auf: „Gehen Sie wählen, nutzen Sie Ihr Stimmrecht und entscheiden Sie über die Zukunft Ihrer Stadt mit!“

Zudem gibt die Stadtverwaltung noch einmal wichtige Hinweise zur Wahl:

Für die Stichwahl wurden KEINE zusätzlichen Wahlbenachrichtigungen verschickt. Wer die eigene Wahlbenachrichtigung nicht mehr findet, kann sich am Wahltag mit dem Personalausweis im Wahllokal ausweisen.

Wählerinnen und Wähler, die an der Hauptwahl per Briefwahl teilgenommen und angegeben haben, dass sie für die Stichwahl vorgemerkt werden möchten, erhalten ihre Briefwahlunterlagen spätestens in den kommenden Tagen automatisch per Post. Sollten die Unterlagen bis Mittwoch, 13. Juli, nicht eingetroffen sein, bittet die Verwaltung um persönliche Vorsprache im Briefwahlbüro im Alten Kaufhaus.

Dieses ist geöffnet:

Montag bis Freitag: 8:30 – 12 Uhr
Montag bis Mittwoch: 14 – 16 Uhr
Donnerstag: 14 – 18 Uhr

Bitte beachten: Am Freitag, 15. Juli, befindet sich das Briefwahlbüro aufgrund einer Veranstaltung nicht im Alten Kaufhaus, sondern von 8:30 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr in Sitzungszimmer 8 des Rathauses.

Gut zu wissen: Im Briefwahlbüro kann auch direkt die Stimme abgegeben werden!

Weiter weist die Verwaltung aufgrund von mehreren Nachfragen darauf hin, dass wahlberechtigt sind:

• alle Deutschen und alle Staatsangehörigen anderer Mitgliedstaaten der Europäischen Union, die am Tag der Stimmabgabe
• das 18. Lebensjahr vollendet und
• mindestens drei Monate ihren Hauptwohnsitz in Landau haben.

Wer glaubt, wahlberechtigt zu sein, jedoch keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, wird gebeten, sich im Wahlamt zu melden. Das geht telefonisch unter der 0 63 41/13 11 04 bzw. der 0 63 41/13 11 07. Gehen Wahlbenachrichtigungen unzustellbar zurück, werden sie hier aufbewahrt.

Weiter ist zu beachten, dass im Wahllokal des Stimmbezirks 801 im Dorfgemeinschaftshaus Wollmesheim der Aufzug defekt ist. Das Wahllokal ist daher nicht barrierefrei zugänglich. Die Verwaltung bittet Personen, die auf den Aufzug angewiesen sind, Briefwahl zu beantragen.

Das Wahllokal des Stimmbezirks 004 ist für die Stichwahl in den Raum BK 005 des Max-Slevogt-Gymnasiums verlegt worden. Das Wahllokal ist weiterhin barrierefrei. Entsprechende Hinweisschilder sind angebracht.

Das Pfarrheim St. Maria steht für diese Wahl nicht zur Verfügung. Das Wahllokal wurde in die Cafeteria der Maria-Ward-Schule verlegt. Das Wahllokal ist über die Glacisstraße zu erreichen.

Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.