Museum Edenkoben: “Zwischen Anden und Amazonas” – Bilder-Vortrag am 19. Mai im Museum

28

Wie in der letzten Woche berichtet lädt das Museum am Sonntag, 15. Mai von 11 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt zum Internationalen Museumstag ein!

Und nur wenige Tage später findet wieder eine Sonderaktion im Museumsspeicher statt: Herbert Hartkopf lädt ein zu seinem Bildervortrag „Zwischen Anden und Amazonas, von Machu Picchu nach Teotihuacan. Auf den Spuren von Che Guevara, B. Traven, Al Capone und dem Pfälzer Thomas Nast.“

Die im gleichnamigen Buch versammelten Skizzen basieren auf Reisen, Begegnungen, Gesprächen und Tagebuchaufzeichnungen Herbert Hartkopfs in den Jahren 1967 bis 2009. Geschildert werden Militärputsche, Morde, Feste, indianische Bräuche, Handwerk, Kunst, Sprachgewohnheiten und Schicksale in Argentinien, Bolivien, Chile, Ecuador, Mexiko, Kuba, Panama, Paraguay, Peru und Venezuela.

Der Vortrag findet statt am Donnerstag, den 19. Mai um 19 Uhr im Speicher des Museums. Der Eintritt ist frei.

Auf Wunsch signiert der Referent Bücher.