Landaus Büro für Tourismus informiert: Stadt- und Themenführungen im April

24

Ob ein Stadtrundgang mit dem Nachtwächter, „Tratsch uff de Gass“ oder die ganz klassische historische Stadtführung: Mit dem Landauer Büro für Tourismus und seinen Gästeführerinnen und Gästeführern können Interessierte die Südpfalzmetropole und ihre Geschichte auch im April wieder auf vielfältige Weise entdecken und erleben. Anmeldungen werden sofern nicht anders angegeben jeweils bis 11:30 Uhr am Vortag im Büro für Tourismus telefonisch unter 0 63 41/13 83 10 oder per Mail an touristinfo@landau.de entgegen genommen.

Bei der historischen Stadtführung können Interessierte mittwochs, donnerstags und freitags um 15 Uhr sowie samstags um 11 Uhr auf einem Rundgang durch das Zentrum der Südpfalzmetropole mehr über die Geschichte der Stadt, deren markanteste Bauwerke sowie deren Bewohnerinnen und Bewohner erfahren. Die Führung kostet 8 Euro pro Person bzw. ist mit der Pfalz-Card und für Kinder bis 16 Jahre kostenfrei; Treffpunkt ist vor dem Rathaus, Ecke Salzhausgasse unter dem „i“.

Zu einem Ausflug in Landaus Festungsgänge geht es jeden Samstag um 14 Uhr: Der Landauer Festungsbauverein lädt zu einer Tour durch die teils unterirdischen Gänge des Festungswerks Lunette 41. Interessierte erhalten bei diesem Spaziergang zur Festungsgeschichte der Südpfalzmetropole die Möglichkeit, die historischen Hintergründe der Vauban‘schen Bauwerke zu erforschen. Die Teilnahme kostet 10 Euro pro Person bzw. ist mit Pfalz-Card kostenfrei.

Am Freitag, 8. April, ab 15 Uhr geht es zu einem Rundgang zum Thema „Festung Landau: Führung durch das ehemalige Fort“ durch die beeindruckende Landauer Fortanlage. Während der Führung wird Interessantes aus der Festungszeit der Stadt berichtet und der derzeit begehbare Minengang gezeigt. Die Führung kostet pro Person 8 Euro bzw. ist mit der Pfalz-Card und für Kinder bis 16 Jahre kostenfrei. Festes Schuhwerk wird empfohlen! Treffpunkt ist auf dem Alten Meßplatz.

Beim „Tratsch uff de Gass“ am Samstag, 9. April, und Samstag, 23. April, ab 14 Uhr nehmen Gästeführerin Dagmar Schröer-Hemmler und Heidi Moor-Blank von der Kleinen Bühne Landau Geschichtsinteressierte als »Bawett und Hilde«, zwei Landauer Marktweiber, mit auf einen besonderen Rundweg durch die Südpfalzmetropole. Sie tratschen sich auf ihrem Heimweg munter durch die Landauer Stadtgeschichte. Hierbei kommen sowohl historische Begebenheiten als auch aktuelle Geschehen zur Sprache – natürlich »uff pälzisch«. Die Teilnahme kostet 12 Euro für Erwachsene, Kinder zahlen 5 Euro. Treffpunkt ist vor dem Rathaus, Ecke Salzhausgasse unter dem „i“.

Sind die Landauerinnen und Landauer besonders aufrührerisch unterwegs? Diese Frage steht bei der Führung „Landau, seine Rebellen, Revoluzzer und Demokraten“ am Sonntag, 10. April, im Mittelpunkt. Dazu werden die Unruhen und Revolutionen thematisiert, die Landau geprägt haben. Die Führung kostet 8 Euro pro Person bzw. ist mit der Pfalz-Card kostenfrei; Treffpunkt ist vor dem Rathaus, Ecke Salzhausgasse unter dem „i“.

Im Frühling besonders schön: Gästeführer Frank Hetzer lädt zum Rundgang durch Landaus Grünanlagen ein. Unter dem Titel „Landauer Parks im Wechsel der Jahreszeiten“ führt er am Freitag, 22. April, erläutert er Hintergründe zur Gartenstadt Landau. Treffpunkt für die kostenlose Führung ist um 15 Uhr am Eingang zum Goethepark in der Westbahnstraße.

Einen Ausflug in die Genussgeschichte der Südpfalzmetropole erwartet Gourmets am Samstag, 23. April: Gästeführerin Bettina Kleiner geleitet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur zu Landaus Sehenswürdigkeiten und historischen Schauplätzen, sondern lädt auch zu köstlichen Zwischenstopps ein. Verschiedene Lokale und Läden in der Landauer Innenstadt stellen sich mit einer Kostprobe vor – von süß bis salzig ist alles dabei. Die Genusstour kostet 32 Euro pro Person. Startpunkt ist um 13:30 Uhr vor der Stiftskirche.

Wer wissen möchte, wie Frauen die Geschichte der Stadt Landau prägten, ist bei der Stadtführung „Landauer FrauenZimmer“ mit Stadtarchivarin Christine Kohl-Langer genau richtig. Am Sonntag, 24. April, um 15 Uhr nimmt sie ihre Gäste mit auf einen Stadtrundgang, bei dem sie die Südpfalzmetropole aus einer überraschenden und weiblichen Perspektive kennenlernen. Bitte beachten: Für diese Führung ist eine vorherige Anmeldung bei der Gleichstellungsstelle der Stadt Landau per E-Mail an gleichstellungsstelle@landau.de oder telefonisch unter 0 63 41/13 10 82 erforderlich.

Natur in der Stadt – geht das überhaupt? Was bedeutet Natur für uns und welchen Stellenwert hat sie in unserem Leben? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, nimmt die zertifizierte Naturführerin und Biosphärenguide für das Biosphärenreservat Pfälzerwald, Ute Seitz, bei dieser barrierefreien Führung die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit auf eine kleine Reise durch die Landauer Innenstadt – vor allem zu den Stadtbäumen – und den Schillerpark. Die zweistündige Tour findet am Mittwoch, 27. April, um 15 Uhr statt und kostet 8 Euro pro Person. Treffpunkt ist vor dem Rathaus, Ecke Salzhausgasse unter dem „i“.

Wenn die braven Bürgerinnen und Bürger schlafen, streift der „Nachtwächter mit Hörnerklang“ durch die Stadt. Am Freitag, 29. April, ab 19 Uhr nimmt er Gäste mit auf seine abendliche Runde und berichtet auf Pfälzisch von seiner Arbeit. Die Führung kostet pro Person 8 Euro, für Kinder bis 16 Jahre 4 Euro bzw. ist mit der Pfalz-Card kostenfrei. Treffpunkt ist vor dem Rathaus, Ecke Salzhausgasse unter dem „i“.

Weitere Informationen und Führungen finden sich im Internet unter www.landau-tourismus.de/stadtundthemenfuehrungen.

Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.