Mandelbaumaktion Edenkoben

6

Nach den erfolgreichen „Mandelbäumchen“- Pflanzungen der Jahre 2002 und 2006 hatte Stadtbürgermeister Lintz auch zu Beginn dieses Jahres zu einer „Aktion Mandelbäumchen“ aufgerufen.

Dies in der Hoffnung, genügend Spenderinnen und Spender zu finden, um die Lücken in den Mandelbaum-Alleen rechts und links der Villastraße zu schließen und außerdem an der Verbindungsstraße zwischen Villastraße und Klosterstraße (sog. „Hängematte“)
eine neue Allee anlegen zu können.

Die Resonanz auf diesen Aufruf war hervorragend:
29 Spenderinnen und Spender haben insgesamt fast 50 Mandelhochstämme gespendet.

Die Bäumchen wurden Mitte Oktober gepflanzt. jeder Baum bekam ein Namensschild und eine Nummer. Nun freuen wir uns gemeinsam auf ein gutes Wachstum und auf baldige Blütenpracht !

Für den 29. Oktober waren alle Spender*innen eingeladen „Ihr Mandelbäumchen“ zu begutachten.

Bürgermeister Linz bedankte sich bei den Spendern, Weinprinzessin Fine überreichte den Anwesenden Ihre Urkunde für die gespendeten Bäume.
Anschließend gab es Kaffee und Kuchen. FineI. und Bürgermeister Lintz pflanzten zum Abschluss noch ein Mandelbäumchen das die Weinprinzessin standesgemäß mit
Edenkobener Wein angoss. Als Zeichen für Kultur, Friede und Wohlstand.

Stadtbürgermeister Lintz bedankt sich bei allen Spender*innen nochmals von ganzem Herzen
für Ihre großzügige Unterstützung, das Landschaftsbild im Westen unserer Stadt wesentlich zu verschönern
– zu unserer eigenen Freude, aber auch der unserer zahlreichen Besucher.

Text und Bild: Rathaus Edenkoben