Theatergruppe des PWV Edenkoben informiert

50

(K.J.) Liebe Theaterfreunde, leider müssen wir nach 2020 auch für 2021 unsere gewohnten Dreiakter für den November absagen. Die Pandemie und ihre Auswirkungen bestimmen nach wie vor unser Handeln und Geschehen. Da zum jetzigen Zeitpunkt keiner von uns einschätzen kann wie die Lage im November ist und unter welchen Voraussetzungen wir unsere Aufführungen durchführen können, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen nochmals eine Pause einzulegen. Wir haben lange gewartet und mit uns gehadert, aber selbst der für uns späteste Probenstart war nicht umsetzbar, so dass uns keine andere Wahl bleibt als unsere Hoffnung auf 2022 zu setzen. Wir denken das bis zum späten Frühjahr 2022 eine ” neue, alte ” Normalität stattfinden kann und wir in einem vernünftigen Rahmen unserem Hobby nachgehen können um Euch, Ihnen und uns viel Freude bereiten zu können. Wir freuen uns jetzt schon auf ein glückliches Wiedersehen und wünschen allen Theaterfreunden*innen, Unterstützern und Leser*innen bis dahin eine gute Zeit und vor allem viel Gesundheit.

Neue Lagerstätte

Nachdem wir bereits im Jahr 2019 um Hilfe bei der Suche nach einer neuen zentralen Lagerstätte für unser komplettes Material ersucht hatten, war es nun soweit. Alexander und Nadine Kurz ( Hotel “Das Prinzregent” / Gaumenfreunde Catering ) haben uns in ihrem neuen Lager im Industriegebiet einen großzügigen kostenlosen Lagerplatz zur Verfügung gestellt. Welche Erleichterung wir durch das zentrale Lagern erfahren haben und dass unser Material obendrein auch noch fachgerecht untergebracht ist, ist mit Dankesworten überhaupt nicht auszudrücken. Die Theatergruppe wird sich sicher etwas einfallen lassen um sich in spielerischer Art bei Fam. Kurz zu bedanken. Ebenso möchten wir uns bei Tim Andersen ( KFZ Andersen aus der Bahnhofstrasse ) für die Benutzung des Transportfahrzeug bedanken.
Die Aufgabe an diesem Tag war aus der momentanen Situation mit 5 ! verschiedenen Lagerplätzen eine vernünftige Lösung zu machen. Wir bedanken uns bei der Stadt Edenkoben, Dorle Petershans, Karlheinz Wenz, Marion Hoffmann und Heike Trepp, sowie allen Freunden in den vorherigen Jahren für die teilweise jahrzehntelange Unterbringung unseres Material. Am 17.07.21 war es dann soweit und das Arbeitsteam mit Marion Hoffmann, Karlheinz Wenz, Frank Aicher, Heike, Maurice u. Justin Trepp sowie Sascha u. Klaus Jenczelewski machte sich motiviert an die Arbeit. Bereits im Juni 2021 wurde bei Dorle Petershans kräftig Material aussortiert und eine große Menge auf die Deponie verbracht. Dreimal musste der VW Bus bis unter das Dach beladen werden um das Material an Ort und Stelle zu verbringen. Selbst Karlheinz Wenz, als langjähriger Bühnenbauer und Materialverwalter, war erstaunt über die Menge an Material die sich angesammelt hat und noch brauchbar ist. Nach 4,5 Stunden war es dann aber geschafft. Erschöpft und glücklich war das Tagwerk vollbracht. Wir bedanken uns bei allen Helfern, vor allem bei Marion u. Gregor Hoffmann für die wiederholt unkomplizierte finanzielle und materielle Unterstützung.

Bild und Texte : Klaus Jenczelewski