Raumluftreinigungsgeräte sind in Grundschulen und Kindertagesstätten in der Verbandsgemeinde Edenkoben Teil des Alltags geworden

34

In allen Klassensälen und den Lehrerzimmern der fünf Grundschulen in der Verbandsgemeinde Edenkoben sind seit über einem Monat leistungsfähige Raumluftreinigungsgeräte in Betrieb. Die Geräte ersetzen nicht das regelmäßige Lüften der Klassenzimmer, aber sie verändern Lüftungsintervalle so, dass dadurch der Schulunterricht mit weniger Unterbrechungen durchgeführt werden kann. Als zusätzliche Sicherheit wurden die Klassenräume mit CO² Messgeräten ausgestattet, um die Luftqualität jeweils sichtbar zu haben. In der Summe sind das 49 große Standgeräte, zehn mobile Geräte und 33 CO² Messgeräte. Die Investition der Verbandsgemeinde in Höhe von 153.000 Euro, ist mit einer Quote von 70 Prozent förderfähig.

Bürgermeister Olaf Gouasé und der Schuldezernent, Beigeordneter Daniel Salm: „Unser schnelles Handeln mit dem Kauf und Lieferung der Geräte zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts Ende Februar, hat sich bereits sehr positiv ausgewirkt. Dank der modernen Technik bleibt den Kindern ein Dauerlüften bei winterlichen Temperaturen in diesem sehr kalten Frühjahr erspart.“

Rückmeldungen aus den Grundschulen, an denen insgesamt 800 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden: Die Lehrkräfte sprechen von einer „super Unterstützung“ für eine bessere Raumluft. Im Zusammenhang mit den CO² Messgeräten werde zudem eindeutig angezeigt, wann Lüften angesagt sei. Gerade bei Sturm oder Kälte sei das perfekt, da haben die Kinder und Lehrer keinen Sturm im Klassensaal und auch die Raumtemperatur sinke nicht zu sehr. Die Geräte geben ein gutes Gefühl, erhöhen das „Sicherheitsempfinden bei allen Beteiligten“ und stören weder durch Lautstärke noch durch deren Größe.

Seit über acht Wochen leisten 39 Raumluftreinigungsgeräte in zwölf Kindertagesstätten in der Verbandsgemeinde Edenkoben ihren Dienst. Die mobilen Luftreiniger werden in der kalten Jahreszeit und inmitten der Corona-Pandemie ergänzend zum aktiven Lüften eingesetzt und beseitigen Viren, Aerosole, Pollenallergene und Gerüche. Angeschafft wurden die Luftreiniger von den Ortsgemeinden.

Was die Kinder und die Erzieherinnen und Erzieher dazu sagen: Die Kinder sind begeistert, „das Gerät lüftet unseren Raum“ und „Das Gerät macht die Luft besser.“ Die Erzieherinnen und Erzieher sprechen von einem „super Gerät mit einfacher Handhabung, das läuft und geräuschlos arbeitet“. Überhaupt wurden die Raumluftreiniger mit großer Freude aufgenommen, sie geben „Sicherheit, sind sowohl Hilfsmittel für das Einschätzen der Luftqualität im Raum als auch eine willkommene Ergänzung zum Lüften“. Es helfe enorm, „sich wohler und sicherer zu fühlen und von der Verbandsgemeinde und der Ortsgemeinde gut geschützt zu wissen.“ So werden die tragbaren Geräte auch beim Turnen, bei Elterngesprächen im Personalraum oder bei Dienstbesprechungen eingesetzt.

Text: Ivonne Trauth