Verbandsgemeinde Edenkoben blüht wieder auf

22

Große Nachfrage bei „Blühende Landschaften“ – Saatgutmischungen für 20,8 Hektar Flächen bestellt – Saatgutautomaten kommen zum Einsatz

In der Verbandsgemeinde Edenkoben wird Artenschutz und Naturschutz weiterhin gelebt. Über 400 Bürgerinnen und Bürger folgten dem Aufruf und meldeten mehr als 20,8 Hektar Flächen an, um das autochthone Saatgut auszubringen. „Die „Blühenden Landschaften“ in der Verbandsgemeinde Edenkoben sind ein Erfolgsmodell“, freut sich Bürgermeister Olaf Goausé über das anhaltende, große Interesse. Die Verbandsgemeinde unterhält unter anderem zwölf Hektar eigene Blühflächen.

Um das benötigte Saatgut inmitten der Pandemie an den Bürger zu bringen, werden zurzeit zwei Automaten von der Firma Automatenvertrieb RT Fredrich aus Hungen hergestellt. Mithilfe der Automaten soll dann das Saatgut ausgegeben werden – ohne Strom, ohne Plastik und ökonomisch.

Das benötigte Saatgut wird von der Verbandsgemeinde Verwaltung kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer meldeten die zu bearbeitenden Flächen mit der Flurstücknummer an, die Verwaltung wird hierzu ein Kartenwerk erstellen. Mit diesem Überblick soll die Vernetzung der Biotope aufzeigen und Lücken geschlossen werden.

Text: Ivonne Trauth, Bernhard Bäcker, Bild: Bernhard Bäcker