Pressemitteilung: Senioreneinrichtung Edenkoben

28

In den letzten beiden Wochen , ist eine Senioreneinrichtung in Edenkoben besonders hart durch das Covid Virus getroffen worden. Wir beklagen den Tod mehrerer hochbetagter Mitbürger und Mitbürgerinnen. 

Die Stadt Edenkoben steht in ständigem Kontakt mit dem Landrat und der Leitung des Gesundheitsamtes, sowie den Einrichtungen selber. Wo auch immer es möglich ist,wurde den Einrichtungen Hilfe und Unterstützung angeboten.

Nach den Informationen des Gesundheitsamtes ist bei der derzeitigen Pandemielage und der Belastung der Pflegekräfte, die Eintragung in Seniorenwohnheime nicht sicher auszuschließen. Auch bei Einhaltung aller Hygienevorschriften, ist die Übertragung des hochansteckenden Virus in der Pflegearbeit nicht immer zu vermeiden.
Bei der Rücksprache mit dem Gesundheitsamt konnte ich mich vergewissern dass alle notwendigen Maßnahmen getroffen wurden.

Das Wissen um die Senioreneinrichtung ist sehr schwer und belastet.

Ich wünsche allen Betroffenen, ob Bewohner*innen, Pfleger, Helfer sowie allen Angehörigen alles alles Gute und das sie möglichst bald wieder gesund sind. 

Pressemitteilung Stadtbürgermeister Ludwig Lintz 

Stellungnahme des Leiters des Seniorenheims Ludwigshöhe, Rüdiger Mohr:

Die Entwicklung im Seniorenheim Ludwigshöhe entspannt sich seit dem vergangenen Wochenende deutlich: Am 26.01. konnten die ersten 10 Bewohner aus der Quarantäne entlassen werden, am 28.1. wird ein Großteil der restlichen Infizierten (ca. 45-50) die Quarantäne ebenfalls verlassen können. Die im Haus befindlichen Bewohner zeigen bei den regelmäßigen Vital- und Symptomkontrollen keine Auffälligkeiten mehr.