Box für Obdachlose: Landrat Dietmar Seefeldt unterstützt Aktion in der Vorweihnachtszeit

101

Eine Box für Obdachlose – diese Idee möchten Jacqueline Willich und Sarah Gass umsetzen und haben sich deshalb unter anderem an Landrat Dietmar Seefeldt gewandt. Die Päckchen sollen aus Hygiene-Pflegeprodukten, wie beispielsweise Zahnbürste, Zahnpasta, Deo, Creme, Duschgel, Bürsten/Kamm und Sonstiges bestehen und sollen vor Weihnachten an obdachlose Frauen und Männer in der Südpfalz überreicht werden.

„Ich unterstütze diese wunderbare Aktion sehr gerne. Damit können Menschen, die in Armut und ohne festen Wohnsitz leben mit einer Kleinigkeit erfreut werden. Lasst uns helfen!“, betont Seefeldt.

„Es ist uns eine Herzensangelegenheit den obdachlosen Frauen und Männern im Landkreis ein sogenanntes Wohlfühlpäckchen zu gestalten. Mit Hilfe dieser Unterstützung möchten wir etwas Freude und Mitgefühl über die Weihnachtstage schenken. Menschen, die am Rand der Gesellschaft stehen, sollen wissen, dass es Menschen wie uns gibt, dass sie nicht alleine sind und jemand an sie denkt. Wir möchten dazu beitragen, dass diese Menschen Respekt und die Möglichkeit zur Teilhabe erfahren“, erläutern die Initiatorinnen Jacqueline Willich und Sarah Gass.

Die Spenden werden durch die Verantwortlichen an die dafür zuständigen Verbandsgemeinden verteilt und dann durch Helfer den betroffenen Personen überreicht.
Es werden ausschließlich Sachspenden entgegengenommen. Wer unterstützen möchte oder weitere Informationen benötigt, kann Sarah Gass und Jacqueline Willich über Facebook oder per Email (Jacquelinewillich@web.de) kontaktieren.

„Die Idee der Wohlfühlpäckchen ist mir in der Quarantänezeit gekommen, da wir in den 24 Tagen selbst auf die Hilfe von anderen angewiesen waren. So ein tolles Gefühl der Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft möchten Sarah Gass und ich nun weitergeben“, betont Jacqueline Willich.