Erschließung Baugebiet „Eulbusch III“ im Zeitplan

155

Nach dem am 19. Februar der erste Spatenstich für die Erschließung des Baugebietes „Eulbusch III“ erfolgte, schreiten die Erschließungsarbeiten zügig voran. Derzeit werden durch die Firma Gerst, Edenkoben, die Straßen hergestellt.

Leitungsarbeiten sind weitestgehend abgeschlossen. Nicht nur die Traumlage der 55 Bauplätze zeichnet das Projekt aus, sondern auch ihre zukunftsorientierte Wärmeversorgung mit einem CO2-freien „KaltenNahwärmenetz“. Anstelle eines herkömmlichen Gasnetzes hat die Ortsgemeinde auf Erneuerbare Energien gesetzt. So soll das Konzept der „KaltenNahwärme“ umgesetzt werden. Die Pfalzwerke werden dieses „Leuchtturmprojekt“, welches Umweltbelastungen durch die effiziente Nutzung von Erdwärme als Ersatz für fossile Brennstoffe verringert, betreiben.

Das Prinzip ist, dass das 5-10 Grad warme Wasser über Pumpen gefördert und über Leitungen an die angeschlossenen Häuser angeliefert wird. Dort wird die Wärme über Wärmepumpen verdichtet, so dass damit geheizt werden kann. Im Sommer kann die Sole für die Gebäudekühlung verwendet werden, wodurch auf Klimaanlagen verzichtet werden kann. Alle Grundstücke der Ortsgemeinde und die beiden Mehrfamilienhäuser werden an dieses Netz angeschlossen. Privateigentümer und Bauherrn können natürlich ihrerseits an dieses Netz anschließen. Die Auskünfte hierzu erteilen die Pfalzwerke. Der Klimaschutz ist ein wichtiger Bestandteil des Leitbildes unserer Cittaslow-Gemeinde.

Die Erschließungsarbeiten sollen nach dem Bauzeitenplan bis Ende März abgeschlossen werden.

Text: Karl Schäfer