Ausgleichsflächen In den Kreuzäckern und Am Schwalbenweg werden mit passenden Hecken und Sträuchern bepflanzt

7

Gommersheim – dnb – Die Einwohnerfragestunde wurde durch die Mitbürgerin Iris Manger-Weigel genutzt, die nachfragte, ob und wie Ausgleichsflächen der Baugebiete In den Kreuzäckern und Am Schwalbenweg genutzt werden.

Ortsbürgermeister Lothar Anton erläuterte, dass die direkt an die bebauten Grundstücke angrenzenden Flächen als Ausgleichsflächen durch die Gemeinde ausgewiesen wurden. Nachdem die betroffenen circa 20 Grundstückseigentümer die Ausgleichsflächen jedoch nicht nach den Richtlinien der Gemeinde bepflanzten und nutzten, wurden sie durch die Gemeinde schriftlich dazu aufgefordert, bis Juni 2021 die Grundstücke so zu entwickeln, dass diese wieder als Ausgleichsflächen angesehen werden können. Dabei gab es ganz genaue Vorgaben, welche Pflanzen – darunter drei Wildrosen pro Grundstück – gesetzt werden sollen. Anton informierte, dass er nach eingehender fachlicher Beratung und Begutachtung mit allen Besitzern der zwischen circa 18 und 100 Quadratmetern großen Grundstücke persönlich in Kontakt getreten ist und diese die Pflanzen aussuchen konnten. Die Gemeinde wird diese nun bestellen und auch bezahlen. Die geforderte Entfernung der bestehenden Gitter- und Maschendrahtzäune sehe die Gemeinde nicht als erforderlich an.