Gäuschule Grundschule in Böbingen: Mehrzweckraum auf der Zielgeraden

6

Die noch aus Hauptschulzeiten vorhandene Schülerküche im Obergeschoß des benachbarten Turnhallengebäudes wird seit Mitte Februar zum Mehrzweckraum umgebaut. Eine angebaute Fluchttreppe erfüllt nun die aktuellen brandschutzrechtlichen Vorgaben.

Der Mehrzweckraum ist nun durch eine mobile Trennwand teilbar, mit neuen Lüftungen versehen und mit Multimediaanwendungen ausgestattet. Die komplette Turnhalle ist somit technisch auf dem neuesten Stand: Leuchtmittel sind auf LED-Technik umgerüstet, die Elektrik ist zukunftssicher und sowohl Turnhalle, als auch Mehrzweckräume mit einer modernen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Die Brandmeldeanlage wurde komplett erneuert, die Außenanlage angepasst und verschönert. Auch eine Haushaltsküche, für Koch- und Backeinheiten durch Schüler und Lehrer, wurde eingebaut.

Die letzten Arbeiten laufen auf Hochtouren, so dass der Mehrzweckraum mit dem neuen Schuljahr im August genutzt werden kann – je nach Bedarf als Klassenraum, als Gruppenraum oder als Raum für Elternabende.

Seit Beginn des Schuljahres 2017/2018 ist die Grundschule in Böbingen eine Ganztagsschule. Mit der im Februar 2020 fertig gestellten Mensa und der zum Mehrzweckraum umgebauten ehemaligen Schülerküche enden die insgesamt 20-monatigen (Mensa und Mehrzweckraum) Arbeiten, die in diesem Zusammenhang in zwei aufeinander folgenden Bauabschnitten notwendig waren.

Die Kosten für die gesamte Maßnahme – Mensa und Mehrzweckbau – betragen 1,6 Millionen Euro. In der Summe enthalten ist hierbei eine neue, leistungsfähigere Trafostation, eine neue Niederspannungshauptverteilung und die komplette Hausalarmierungsanlage für alle Gebäude der Ganztagsschule. Zuwendungen fließen vonseiten des Landes in Höhe von 400.000 Euro und vonseiten des Landkreises Südliche Weinstraße in Höhe von 66.838 Euro.

Text: Ivonne Trauth, Bilder: Architekt Rheinwalt