Preisträger des Blumenschmuck-Wettbewerbs 2019

32
????????????????????????????????????

Schon seit vielen Jahren ist es Tradition, dass die Preisträger des Blumenschmuck-Wettbewerbs sowie die ehrenamtlichen Blumenpfleger im Mai in einer kleinen Feierstunde im Museum für Weinbau- und Stadtgeschichte geehrt werden.
So war es auch in diesem Jahr geplant. Die Veranstaltung war für Anfang Mai vorgesehen. Gerne hätten Stadtbürgermeister Ludwig Lintz und die für den Blumenschmuck-Wettbewerb zuständige Erste Stadtbeigeordnete Helga Vogelgesang den teilnehmenden Bürgerinnen und Bürgern persönlich für deren Engagement zur Verschönerung des Stadtbildes gedankt. Aufgrund der aktuellen Situation und der auferlegten Kontaktbeschränkungen war dies leider nicht möglich. Die Stadt hat nun mit einem Schreiben all denen für ihre großartigen Bemühungen gedankt, die sich im vergangenen Jahr aktiv um den Blumen- und Pflanzenschmuck gekümmert haben. Als kleine Anerkennung wurden Geschenkgutscheine übersandt.
Ebenso erhielten die ehrenamtlichen Blumengießer und Pflanzenpfleger als Dankeschön Geschenkgutscheine. Diese haben mit ihrem großen Engagement auch für eine Entlastung des städtischen Bauhofes gesorgt.
Der städtische Ausschuss für Kultur und Heimatpflege hatte wie in den Vorjahren seine Bewertung des Blumen- und Pflanzenschmucks vorgenommen, wobei insgesamt 86 Teilnehmer in die Endwertung kamen, von denen 55 mit Gutscheinen bedacht wurden.
Die Bestplatzierten waren in 2019 in der Kategorie „Höfe und Gärten“ das Ehepaar Schaurer in der Maxburgstraße, in der Kategorie „Fassaden“ das Ehepaar Weißmann in der Weinstraße, in der Kategorie „Winzerhäuser“ das Weingut Fitz-Schneider in der Klosterstraße, in der Kategorie „Gaststätten/Hotels/Pensionen“ das Gästehaus Am Turm, Ursel Poth, in der Rhodter Straße und in der Kategorie „Geschäfte“ die Bäckerei Ulrich Dicker in der Klosterstraße. 

Text: Rathaus Edenkoben