Feuerwehr Rhodt feiert offizielle Übergabe des neuen Fahrzeugs

58

Neu im Fuhrpark der Rhodter Feuerwehr: Ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF W). Die 28 Rhodter Feuerwehrmänner freuen sich über ihr neues Auto und begrüßen zur offiziellen Übergabe am Samstag, 18. Januar 2020, 14 Uhr in der Turnhalle in Rhodt.

Das neue Fahrzeug verfügt über Allradantrieb für Einsätze im Wald. Die Mannschaftskabine hat sechs Sitzplätze, die Staffelbesetzung. Dort finden zudem zwei Atemschutzgeräte Platz. So haben die Atemschutzgeräteträger die Möglichkeit, diese während der Fahrt anzulegen.
Zur weiteren Ausstattung: Der Löschwassertank fasst 750 Liter Wasser, am Aufbau befinden sich ein fest angebauter Lichtmast und ein Notstromaggregat inklusive mobilem Stativ und Scheinwerfer wird mitgeführt. Geräte für die Brandbekämpfung und einfache technische Hilfeleistung finden sich an Bord, ebenso wie eine Motorkettensäge inklusive Schutzkleidung und Zubehör sowie eine elektrische Tauchpumpe.

Das Fahrzeugkonzept der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Edenkoben sieht bei der Rhodter Mannschaft ein Fahrzeug vor. Das bisherige Tragkraftspritzenfahrzeug aus dem Jahr 1987 wird nun ersetzt durch das Tragkraftspritzenfahrzeug – Wasser. Die Kosten belaufen sich auf 151.387 Euro. Es ist das vierte und auch letzte geplante Allrad-TSF-W, das nach dem Fahrzeugkonzept der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Edenkoben beschafft wurde. Die Rhodter Wehr ist, als Teil des Waldbrandkonzeptes der Verbandsgemeinde Edenkoben, in die Facheinheit Waldbrandbekämpfung eingebunden.

Text: Presseteam der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Edenkoben, Ivonne Trauth