Erfolgreiche Aktion Wunschbaum

51

Nach der erfolgreichen Premiere stand auch in der vergangenen Weihnachtszeit wieder ein
Wunschbaum in der Verbandsgemeindeverwaltung. 140 Wunschzettel von Kindern,
Jugendlichen und Erwachsenen hingen an den Nadeln des Tannenbaums.

Die gute Nachricht:
Diese Wünsche und noch viele mehr wurden erfüllt, alle Geschenke kamen an.
Für das Projekt Wunschbaum hatten die Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen
gemeinsam mit ihrem Lehrer Steffen Eberhardt insgesamt 208 Wunschzettel beim
Edenkobener Seniorenheim, bei der Spiel- und Lernstube Neustadt, bei dem
Kinderschutzbund, bei der Tafel in Edenkoben und beim Sankt-Paulus-Stift in Edenkoben
gesammelt. Die Wünsche der Kinder, Jugendlichen und Seniorenwaren unter anderem
Handschuhe, Lego, Barbiehaus, Rennwagen, Eisenbahn, Reiterhof aus Playmobil, Schminke, Kleidung für Puppen, Pralinen, Blumen, gestrickte Socken oder Kuschelsocken,
Alpenveilchen, Rock- und Kuschelrock-CD’s, FCK-Wimpelfahne oder Fußball.

Bürgerinnen und Bürger waren eingeladen, sich einem Wunschzettel anzunehmen und mit
einem Weihnachtsgeschenk Freude zu bereiten, für leuchtende Augen bei den Beschenkten
zu sorgen. Und junge wie ältere Mitmenschen nahmen sich den Wünschen an und brachten
die Geschenke in die Schule.
Am 18. Dezember 2019 besuchten 32 Schülerinnen und Schüler das Altenheim und
überbrachten persönlich die 24 Geschenke. Und nicht nur das, die Schülerinnen und Schüler
wie auch die Mitglieder des Schulchors sangen gemeinsam mit den älteren Menschen
Weihnachtslieder. „Es war eine sehr schöne Weihnachtsfeier“, bei der sowohl die Bewohner
wie auch die Gäste Tränen vor Freude in den Augen hatten, berichtet Eberhardt. Schon im
vergangenen Jahr war aus der Aktion heraus bei den Seniorinnen und Senioren der Wunsch
nach einer kleinen Weihnachtsfeier entstanden und nach einer erfolgreichen Premiere folgte
vor den Schulferien die Fortsetzung. Gemeinsam mit Schülern der zwölften Klasse
überbrachte Eberhardt am 20. Dezember 2019 noch 76 Geschenke an die Spiel- und
Lernstube in Neustadt, acht Präsente an den Kinderschutzbund, 80 Wünsche an die Tafel in
Edenkoben und 22 Päckchen an das Sankt-Paulus-Stift in Edenkoben.
„Die Teilnahme an der Aktion war überwältigend“, schwärmte Eberhardt und bedankte sich bei
allen, die Wünsche erfüllten wie auch bei der Verbandsgemeindeverwaltung für die
Unterstützung.

Text: Ivonne Trauth, Bilder: Paul-Gillet-Realschule plus Edenkoben