Stimmungsvolle Weihnachtsfeier der Historischen Gruppe

162

Am 14. Dezember fand im weihnachtlich dekorierten Kurpfalzsaal die Weihnachtsfeier der Historischen Gruppe statt. Im Namen der Verantwortlichen begrüßte die Erste Beigeordnete Helga Vogelgesang die Mitglieder und Freunde der Historischen Gruppe sowie zahlreiche Ehrengäste: den Ehrenbürger der Stadt, Herbert Schäfer, die amtierende Weinprinzessin Jeanne I., Stadtbürgermeister Ludwig Lintz, den Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Edenkoben, Eberhard Frankmann und den Vorsitzenden des Heimatbundes, Dieter Beiersdorf.

n ihrem Jahresrückblick erwähnte sie die Teilnahme der Gruppe an zwei Umzüge. Das war als erstes das „Heimspiel“: die Teilnahme am Jubiläums-Umzug an der Owwergässer Winzerkerwe am 23. Juni und dann, wenige Wochen später, am 28. Juli, der Festumzug anlässlich der 1250-Jahrfeier in Roschbach. Helga Vogelgesang sprach von der Historische Gruppe als einem ganz besonderen Zusammenschluss vieler engagierter Edenkobener Bürgerinnen und Bürger und nannte sie einen hervorragenden Werbeträger für die Stadt. Sie dankte allen, die für die Historische Gruppe im abgelaufenen Jahr aktiv gewesen sind, sei es bei den beiden Festumzügen oder beim Helfen in der Historischen Schänke während der Owwergässer.

Wie in vielen anderen Vereinen, so gibt es auch in der Historischen Gruppe „Personalprobleme“, so Vogelgesang in ihrer Ansprache. Es werden große und kleine Mitstreiter gesucht, die bereit sind bei den Umzügen mitzulaufen. Aber auch Helferinnen und Helfer für die Historische Schänke werden im kommenden Jahr dringend gesucht. Sie bat die Anwesenden Werbung dafür im Freundes- und Familienkreis zu machen.
Der Posaunenchor der protestantischen Kirchengemeinde unter der Leitung von Martin Schimpf sowie diverse Lied- und Gedichtvorträge von Mitgliedern der Historischen Gruppe gestalteten das weihnachtliche Programm.

Natürlich kam auch in alt bewährter Tradition der Nikolaus und beschenkte die kleinen Umzugsteilnehmer. Anschließend wurden besonders aktive Mitglieder der Gruppe geehrt.
Im kommenden Jahr plant die Gruppe wieder an zwei Umzügen teilzunehmen, wo, steht noch nicht fest.

Da die Gruppe im Jahr 2020 ihr 30-jähriges Bestehen feiert, ist eine Tagesfahrt Anfang Mai in die Patenstadt Dinkelsbühl geplant.