Feier zur Fachhochschulreife an der PGRS+ in Edenkoben

6

Einen würdigen, schönen und sehr unterhaltsamen Abschlussabend durften alle AbsolventInnen, Eltern und KollegInnen der PGRS+ am 27. Juni im Kurpfalzsaal Edenkoben erleben.

Alle RednerInnen richteten sich mit herzlichen und warmen Worten und den allerbesten Wünschen an die Absolventinnen und Absolventen der FOS zur feierlichen Zeugnisübergabe an den Jahrgang 12 der PGRS+ und FOS.

Schulleiter Eich, FOS-Koordinator Beisert, der Bürgermeister der VG Edenkoben Daniel Salm, die Beigeordnete der Stadt Edenkoben Helga Vogelgesang, Michaela Müller für den Schulelternbeirat sowie die Schülersprecherinnen Leonie und Lucia gaben den AbsolventInnen viele Glückwünsche und Ratschläge für deren Zukunft mit auf den Weg.

Alle Reden waren geprägt von großem Stolz auf die Gruppe der Abschluss-SchülerInnen.
Vanessa und Sabrina aus dem Abschlussjahrgang hielten eine besonders authentische, persönliche und lustige Rede.

Ihnen ging es vor allem darum, dass die Zeugnisse und Noten zwar wichtig sind, dass aber die eigene Individualität, die unterschiedlichen persönlichen Eigenschaften und Kompetenzen um ein Vielfaches wichtiger sind.

Die Ehrungen für besondere Leistungen gingen in diesem Jahr an folgende junge Frauen:
Kaya Frech: in den Fächern Mathematik, BWL und Deutsch sowie bestes Abschlusszeugnis

Farah Hagl: im Fach Englisch
Eva Vester: für besonderes musikalisches Engagement
Eva Fader: für besonderes soziales Engagement

Nach der Zeugnisübergabe erwarteten die ZuschauerInnen unterhaltsame Beiträge. Eva Vester und Hennes Hemmer begleiteten zusammen mit Sven Herberger den Abend musikalisch.

gab es ein Lehrer-Schüler Ranking mit Übergabe von Kronen an die LehrerInnen bzw. MitschülerInnen. Großzügig wurden sehr individuelle Geschenke als Dank und Anerkennung für alle KollegInnen überreicht.

Als besondere Überraschung spielte die eigens gegründete Lehrerband mit Nadine Zeis, David Schiewner und Harald Alexander ein Musikstück. Ein gelungener Tanz rundete den Abend ab.

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ – mit diesen Worten entließ Schulleiter Eich „seine Zwölfer“.

Text und Bild: Realschule Edenkoben

- Werbeanzeige -