VR Bank Südpfalz begrüßt acht junge Menschen zum Karrierestart

172

Am 7. August haben 8 junge Menschen ihre berufliche Laufbahn bei der VR Bank Südpfalz begonnen. Darunter sind drei duale Studentinnen mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Sina Boudgoust (Berg) absolviert den Studiengang BWL Bank, Christina Scheffel (Ludwigshafen) studiert BWL Immobilienwirtschaft und Lea Renner (Lustadt) hat sich für den Schwerpunkt BWL Marketing Management entschieden.

Die Ausbildung zum Bankkaufmann (m/w/d) absolvieren Devin Massold (Landau), Sarah Rehn (Freisbach) und Jamie Lee Schwind (Bellheim).

Die Bank freut sich, auch wieder eine Immobilienkauffrau ausbilden zu dürfen, Eva Louisa Brecht (Bellheim). Am gleichen Tag begann auch das einjährige Praktikum für Lucas Ellmer (Neustadt a.d. Weinstraße), dass die Bank in Kooperation mit der Fachoberschule ermöglicht.

Ausbildungsleiterin Simone Hengen sowie Elke Schehl, Mitarbeiterin im Bereich Ausbildung und Young Talent Management, gaben zunächst einen vielfältigen Einblick in das Unternehmen, die Strukturen und die Philosophie der Bank.

Weitere Mitarbeitende aus vielen anderen Bereichen der Bank gaben in der ersten Woche wertvolle Informationen und Tipps, die den ersten Einsatz in der Praxis erleichtern. Neben vielen fachlichen und methodischen Themen gab es ausreichend Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen. Eine Farb- und Stilberatung unter dem Motto „dress to success“ und dem Themenschwerpunkt Business-Knigge rundete die Woche ab.

Der Vorstandsvorsitzende Christoph Ochs und seine Vorstandskollegen, Jürgen Büchler und Clifford Jordan, begrüßten die jungen Menschen gleich an ihrem ersten Arbeitstag persönlich. „Unsere Auszubildenden sind die Zukunft unserer Bank. Daher fordern und fördern wir diese in gleichem Maße, um das Beste aus ihnen herauszuholen.“, so Ochs.

Auch Ausbildungsleiterin Simone Hengen unterstreicht dies: „Die Förderung aller Kompetenzbereiche ist ein wesentliches Merkmal unserer hochwertigen Ausbildung. Neben fachlichen Modulen und Methodentrainings können unsere Nachwuchskräfte an Workshops zur Weiterentwicklung der Sozial- und Persönlichkeitskompetenz teilnehmen.“ Die Mitwirkung im Tagesgeschäft gleich zu Beginn der Ausbildung, Kommunikation auf Augenhöhe sowie die eigenverantwortliche Übernahme von Projekten sind für die Bank eine Selbstverständlichkeit.

Die Bank bietet neben der klassischen Bankausbildung ein buntes “Graffiti” an Ausbildungs- und Studienzweigen mit vielfältigen Möglichkeiten. Näheres unter www.komm-einfach.de. Interessenten für 2024 können sich jetzt bereits bewerben.

- Werbeanzeige -