Eva Herbold bei der Triathlon-Challenge Roth (3,8 / 180 / 42,2 km)

177

Däne Ditlev und Schweizerin Ryf gewinnen die Challenge Roth – es war das Rennen der Rekorde!

Von deutscher Seite besteigen Patrick Lange, Anne Haug und Laura Philipp das Treppchen. Wo sich die Weltelite zeigt, sind die LCOler nicht weit: Daher wagte sich Eva Herbold am 25.06.2023 an die Startlinie der Langdistanz.

Bei der Challenge Roth beginnen die Triathleten bereits um 6.30 Uhr mit 3,8 km Schwimmen im Main-Donau-Kanal. Hier verließ Eva nach nur 1:12 h das Wasser.

Es folgten 180 Radkilometer mit 1200 Höhenmetern durch den hügeligen und landschaftlich abwechslungsreichen Triathlonlandkreis Roth.

Bei volksfestähnlicher Stimmung feuern die Zuschauer die Triathleten an und zelebrieren den Wettkampf am Streckenrand. Auch der legendäre Solarer Berg war wieder Teil der Radstrecke, der die Tour de France in den Schatten stellt.

Hinzu kam die Hitze, die im Laufe des Tages die 30°C-Marke überstieg. Unter diesen Bedingungen radelte Eva in nur 5:36 h die 180 km, um in der Nachmittagshitze noch einen ganzen Marathon von 42,2 Kilometern zu laufen – und das in nur 3:53 h.

Nach nur 10:52 h unter voller Belastung lief Eva überglücklich, erschöpft, lachend und stolz in Roth über die Ziellinie und feierte am Abend verdient bei der Finisher-Party ihre überragende Leistung! [no]

- Werbeanzeige -