250 Jahre Protestantische Kirche Altdorf

82

Festwochenende mit Orgelkonzert und Festlichem Gottesdienst 

Altdorf. Die protestantische Kirchengemeinde Altdorf feiert am Wochenende den 250. Geburtstag ihres Gotteshauses, der ehemaligen Schlosskirche. Am Ortsrand gelegen, grüßt das Kirchenschiff mit seinem um vieles älteren Turm schon aus der Ferne.

Die Grundsteinlegung zu diesem Kleinod im Gäu erfolgte im Jahr 1772 und die feierliche Einweihung wurde am Sonntag Judica, 28. März 1773, begangen. Im Jahr 1784 erbaute der Orgelbauer Geib aus Saarbrücken die Orgel und nach 172 Jahren anlässlich der Renovierung der Kirche 1956 wurde sie völlig überholt. Auftakt des Festwochenendes ist ein Orgelkonzert am Samstag, 25. März, 18 Uhr, mit dem in Landau gebürtigen Musikprofessor Dr. Michael Kaufmann.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Am Sonntag, 26. März, 10.30 Uhr, wird zum Festgottesdienst mit Dekan Andreas Rummel als Festprediger und Bezirkskantor Simon Reichert an der Geiborgel eingeladen. Die Liturgie übernimmt Gemeindepfarrerin Elke Wedler- Krüger. Musikalische Mitgestalter sind der Frauensingkreis Altdorf mit Chorleiterin Inge Vonnieda und der Posaunenchor Altdorf, unter Leitung von Simon Stauch.

Nach dem anschließenden Empfang vor der Kirche bewirtet der Bau- und Förderverein der Altdorfer Kirche die Besucher im protestantischen Gemeindehaus mit einem kleinen Imbiss und Kaffee und Kuchen. Auch hier sind Spenden willkommen. Am Nachmittag gibt es Spiel und Spaß für Groß und Klein und Kirchenführungen. ikl

- Werbeanzeige -