Landau sagt danke: Ehrenamtspreis 2023 steht unter dem Motto „Integration“ – Oberbürgermeister Dominik Geißler freut sich auf Vorschläge aus der Bevölkerung für mögliche Preisträgerinnen und Preisträger

49

Vor der großen 750 steht erst mal die 749: Am 30. Mai dieses Jahres feiert die Stadt Landau ihren Stadtgeburtstag. Der neue Oberbürgermeister Dr. Dominik Geißler behält die von seinem Vorgänger Thomas Hirsch ins Leben gerufene Tradition bei, rund um diesen Tag das Ehrenamt zu würdigen. Die Stadt wird auch in diesem Jahr einen Ehrenamtspreis für besonderes Engagement verleihen. Das übergeordnete Thema 2023 lautet „Integration“. Ab sofort und bis zum 31. März sind Vorschläge für Preisträgerinnen und Preisträger willkommen. Gesucht sind Personen, Vereine und Institutionen, die sich im Bereich Integration und Geflüchtetenhilfe ehrenamtlich engagieren.

„Ohne das Ehrenamt wäre eine Stadtgesellschaft wie unsere in Landau gar nicht denkbar“, sagt Dominik Geißler. „Ich habe vor und seit meinem Amtsantritt mit vielen Vertreterinnen und Vertretern von Vereinen und ehrenamtlichen Initiativen gesprochen. Sie halten gemeinsam mit uns als Politik und Verwaltung den Laden am Laufen und sorgen für ein gutes Miteinander in unserer Stadt. Das gilt auch und ganz besonders für den Bereich Integration. Hier gibt es in Landau zum Glück viele Menschen, die ehrenamtlich beispielsweise geflüchtete Menschen unterstützen – ein ganz, ganz wichtiges Engagement.“

Dominik Geißler freut sich auf die Vorschläge aus der Bevölkerung für mögliche Preisträgerinnen und Preisträger – und schon jetzt auf die Würdigung der Ehrenamtlichen im lockeren Rahmen: „Wir wollen ein Multikultifest auf dem Danziger Platz veranstalten und gemeinsam schon mal vorfeiern für den großen Stadtgeburtstag im kommenden Jahr!“ Termin für die Verleihung des Ehrenamtspreises in diesem Jahr ist Freitag, 26. Mai, ab 17 Uhr.

Vorschläge für Preisträgerinnen und Preisträger nimmt der Persönliche Referent des Oberbürgermeisters Jonas Brachat gerne unter jonas.brachat@landau.de entgegen.

Die Stadt Landau vergibt ihren Ehrenamtspreis in diesem Jahr zum achten Mal. Bisherige Preisträger sind die Rettungsorganisationen Feuerwehr, DRK, DLRG und THW, die Tafel, der Förderverein der Katharinenkapelle, die Kinder- und Jugendfarm, der Festungsbauverein, der Turnverein 1861 im ASV Landau und der Trägerverein der Frauenzufluchtsstätte Südpfalz. Die Preisverleihung fand immer am bzw. rund um den „Stadtgeburtstag“ statt, dem Jahrestag der Verleihung der Stadtrechte durch Rudolf von Habsburg im Jahr 1274. Teil ist eine Vereinsmeile, bei der Landauer Vereine, Organisationen und Institutionen sich und ihre ehrenamtliche Arbeit präsentieren – so auch in diesem Jahr.

Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.

- Werbeanzeige -