Festakt zum 175jährigen Vereinsjubiläum des TV 1848 Edenkoben

82

Nach der Hissung der Jubiläumsflagge auf dem Werner-Kastner-Platz und der anschließenden Wanderung zum Friedensdenkmal im Januar fand am vergangenen Samstag der offizielle Festakt zum Jubiläum des Turnvereins 1848 Edenkoben im Hotel Prinzregent in Edenkoben statt. Geladen waren neben Mitgliedern und Freunden des Vereins Vertreter von Sport und Politik.

Eröffnet wurde der Abend mit der Begrüßung durch die beiden 2. Vorsitzenden Lena Dörr und Jürgen Daub, gefolgt von der Rede des 1. Vorsitzenden Sebastian Dörr, der dann auch gemeinsam mit Lena Dörr souverän den Abend moderierte. Es wurde ein gelungener Mix aus Grußworten, Historie des Vereins, Filmen über turnerische Leistungen und Darstellung der Abteilungen, verbunden mit einer historischen Weinprobe, bei der jeder Wein einen Zeitabschnitt der Vereinsgeschichte repräsentierte. Selbstverständlich wurden die Weine des Weinhauses Heymanns aus Edenkoben und des Weinguts Raabe aus St. Martin, die beide große Sponsoren des Vereins sind, fachgerecht beschrieben.

Den Reigen der Grußworte eröffnete die erste Stadtbeigeordnete Helga Vogelgesang, gefolgt von der Edenkobener Weinprinzessin Fine I. Der Präsident des Sportbundes Pfalz Rudolf Storck überreichte im Anschluss an seine Rede eine Eh6renurkunde zum 175jährigen Bestehen des Vereins, während der Landrat Dietmar Seefeldt seine Rede mit einem Scheck der Sparkasse Südpfalz krönte, den er gemeinsam mit Helga Vogelgesang überreichte.

Auf die Rede des Bundestagsabgeordneten Thomas Hitschler musste leider verzichtet werden, da dieser aus terminlichen Gründen nur kurz anwesend sein konnte. Dafür freute sich der Vizepräsiden des Sportbundes Pfalz Walter Benz, dem der Verein durch zahlreiche Veranstaltungen, die er in der Vergangenheit bereits mit eröffnet hat, bestens vertraut ist, umso mehr, den Abend wieder mitgestalten zu können und übergab nicht nur eine Ehrenurkunde an den Verein, sondern ehrte auch vier Mitglieder des Vereins für ihr jahrelanges Engagement: Ursula Minges, Ulla Stein, Hubert Fuchs und Reinhard Doll erhielten die Ehrennadel in Bronze des Pfälzer Turnerbundes. Dem schlossen sich die Worte des Verbandsbürgermeisters Daniel Salm an, auch hier durfte sich der Verein über einen Scheck der Verbandsgemeinde freuen.

Sportlich ging es mit den Worten der Vorsitzenden des Speyergaus Ruth-Eva Fleischmann weiter, die im Anschluss weitere vier Mitglieder des Vereins ehrte: Lena Dörr, Irene Zenneck, Jürgen Daub und Sebastian Dörr wurden für ihre Vereinsarbeit die Ehrennadel in Bronze des Turngaues Speyer verliehen.

Nikolas Palmarini – Vertreter der FDP und des Schlittschuhvereins – konnte aufgrund der aktiven Mitgliedschaft seiner Kinder die Bedeutung des Vereins aus eigener Erfahrung erläutern.

Last but not least ergriffen noch drei Vertreter lokaler Vereine das Wort: Heinz Vogelgesang vom LCO Edenkoben, Bernd Schäfer vom TTV Edenkoben und Thomas Zufall vom KV Frohsinn betonten alle das gute sportliche und menschliche Miteinander der Vereine.
Der Abend klang dann nach einem gelungenen offiziellen Teil mit vielen guten Gesprächen und einem Gläschen Wein aus.

Angesichts der Anerkennung der Vereinsarbeit und der vielen guten Wünsche für die Zukunft freuen wir uns auf die nächsten 175 Jahre und danken allen Helferinnen und Helfern für eine gelungene Veranstaltung.

- Werbeanzeige -