Gelungene Spendenaktion im SBK-Markt in Edenkoben: Landrat Seefeldt schiebt Waren im Wert von rund 2300 Euro übers Kassenband

48

Stolze 2268,24 Euro hat Landrat Dietmar Seefeldt am Donnerstag in nur einer Stunde für Wurst, Obst und Co. im EDEKA Kissel SBK-Markt in Edenkoben entgegengenommen. Von 17 bis 18 Uhr kassierte er die Einkäufe der Kundinnen und Kunden ab. Den dabei erwirtschafteten Betrag spendet die Sparkassenstiftung Südpfalz dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst „Windspiel“ in Landau.

Dieser Dienst begleitet Familien, in denen ein Kind oder Jugendlicher lebenszeitverkürzend erkrankt ist, oder Familien, in denen ein Elternteil schwerkrank oder sterbend ist. Die Mitarbeitenden des Hospizdienstes, die mit einem Informationsstand im Supermarkt vertreten waren, konnten sich gleich noch mehr freuen: Die Dieter-Kissel-Stiftung verdoppelte den Betrag – auf 4500 Euro. Der symbolische Spendenscheck wurde noch im Supermarkt überreicht.

„So langsam bekomme ich fast so etwas wie Routine beim Kassieren“, sagt der Landrat schmunzelnd.

Bereits zum zweiten Mal hat er sich für den guten Zweck in einem Supermarkt an die Kasse gesetzt. „Wobei man schon sehr konzentriert bei der Sache sein muss.“ Seefeldt dankt allen Kundinnen und Kunden, die sich an seiner Kasse angestellt haben. So einige von ihnen waren eigens gekommen, um ihre Einkäufe beim Landrat bezahlen zu können.

- Werbeanzeige -