Neuer Gemeindediakon für die Protestantische Kirchengemeinde Edenkoben

8

Einführung im Gottesdienst am 22. Januar 2023

Zum neuen Jahr trägt Matthias Vorstoffel mit halber Stelle (50% Kirchengemeinde Edenkoben und 50% Kirchengemeinde Elmsteiner Tal) als Gemeindediakon zusammen mit Pfarrerin Judith Geib und dem Presbyterium für die Kirchengemeinde Edenkoben Verantwortung.

Die letzten 15 Jahre war Vorstoffel in Kirchheimbolanden als Jugendreferent tätig. Dort wurde ihm der Aufbau von Kinder- und Jugendarbeit anvertraut. Er unterstützte Pfarrer*innen bei Konfirmandentagen und -freizeiten und war für die Konfi-Arbeit in Kirchheimbolanden verantwortlich. In einem zweiten Arbeitsschwerpunkt schulte er ehrenamtliche Mitarbeiter*innen für die kirchliche Jugendarbeit. Mein dritter Arbeitsbereich umfasste zahlreiche Kinder- und Jugendfreizeiten.

Vorstoffels Wurzeln liegen in der Prot. Kirchengemeinde Elmsteiner Tal, in der er lange Jahre ehrenamtlich tätig war und in der Posaunenarbeit.

Die Posaunenchorfreizeiten im Martin-Butzer-Haus haben ihn geprägt und ein stückweit dazu beigetragen, dass er nach seiner Schreinerlehre und Berufstätigkeit im zweiten Bildungsweg in Ludwigshafen Sozialpädagogik studierte.

Sein Heimatort Appenthal, liegt mitten im Pfälzer Wald und Edenkoben gilt es jetzt für den neuen Gemeindediakon zu entdecken.

Kinder- und Jugendarbeit, Konfi-Arbeit, Gottesdienste, Kasualien und das gemeindliche Leben insgesamt werden Vorstoffels Tätigkeitsfelder sein.

Seine Bürozeiten in Edenkoben sind dienstags und donnerstags von 10-16 Uhr im Prot. Gemeindehaus. Da die ehemaligen Jugendräume des CVJM Edenkoben dafür aber noch hergerichtet werden müssen, arbeitet Vorstoffel in der Übergangszeit vom Pfarramt Elmstein aus. Hier kann man ihn unter der Nummer 06328/264, mobil 0162/9048202 oder via mail matthias.vorstoffel@evkirchepfalz.de erreichen.

Am 22. Januar 2023 wird Matthias Vorstoffel um 10 Uhr im Gottesdienst in der Prot. Kirche Edenkoben durch die Pfarrerin und Seniorin des Dekanates Neustadt Judith Geib in sein Amt eingeführt. Im Anschluss findet ein Kirchencafé statt. Die Gemeinde ist herzlich eingeladen.