Heimat- und Kulturverein Edesheim e.V.

12

34 Jahre für die Dorfgemeinschaft

Das Vereinsleben des HuK war in den letzten rund 34 Jahren geprägt von Projekten die den Bürgern und dem Dorf Edesheim zu Gute kamen.

Seien es die Gedenktage zum Brand von Edesheim 1994, die Ausstellungen 1989 anlässlich des zweihundertsten Todestag von Paul Thiry von Holbach, die Einrichtung des 12 km langen Gemarkungsweg mit den 11 Sitzbänken, davon zwei mit rustikalen Vespertischen, die Aufarbeitung der Entwicklungsgeschichte der Gemarkung Edesheim, die Erklärungstafeln an den historischen Bauten und Baudenkmälern, der Verweilplatz am nördlichen Ortseingang mit Flurbereinigungsstein mit der großen Gemarkungsübersichtskarte, Sichtachsenblickrohre der Sehenswürdigkeiten an der Haardt, die Abbildung der Mutter Erde als Sonnenuhr oder die umfangreiche Ortschronik und die Erinnerungsplätze zu Ehren der Weinprinzessinnen, sowie inhaltsreiche Dorfführungen. Auch kümmert sich der Verein um den Erhalt der alten Wegekreuze und kümmerte sich um etliche Bepflanzungen im Ort. In den letzten Jahren unterstützte er auch die Maßnahmen zu Tempo 30 in Edesheim.

Der Verein wirbt nun um neue Mitglieder, die das Wirken mit neuen Ideen zukunftsfest machen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich bezüglich einer Mitarbeit im HuK mit den Vorständen und aktiven Mitgliedern unter Tel./Mail: Günther Hahn, 06323/3200, gghahn@gmx.de; Benno Seebohm, 06323/5955, g.b.seebohm@t-online.de; Philipp Klempel, philipp.klempel@web.de in Verbindung setzen.

In einem Folgebericht werden wir über unser geplantes Projekt „Dorfbackofen“ berichten, das wir gerne mir Ihrer Hilfe umsetzen wollen.

Text und Foto: Benno Seebohm, Günther Hahn, Philipp Klempel