Weinlehrpfad Edenkoben

4

Rolf aus Weyher und Prinzregent Luitpold von Bayern 

-lv- Er hätte ihn sicherlich gemocht, der Prinzregent, den Rolf Baumann, hätten sie zur gleichen Zeit gelebt, und hätte er gesehen, wie Rolf für ihn geackert hat. Denn Rolf hat „Sr. Kgl. Hoheit“ den Hof geschrubbt, vom Moos befreit, den Dreck abgespült, Unkraut entfernt und neuen Split aufgelegt.

Luitpold würde sich jetzt wieder wohler fühlen, seine Gäste könnten Platz nehmen ohne sich den Hosenboden schmutzig zu machen, die Damen natürlich den Rock.
Ganz gleich, ob „Königliche Gesellschaft“, Wandergruppe, Spaziergänger oder Radfahrer mit Halt am Denkmal – eine Rast an diesem schönen Fleckchen lohnt auf alle Fälle, schon der Aussicht wegen.

Das Hambacher Schloss, im Volksmund die Maxburg, grüßt von Ferne, die Kropsburg und das Friedensdenkmal linker Hand auf dem Werderberg, das Kloster-Türmchen rechter Hand, und dann die „Wingert“, soweit das Auge reicht – ein Meer in Grün.
Rolf war fleißig und hat durchgehalten bei seinen Arbeiten, obwohl der erste Strom-Generator seinen Geist aufgab und ein neuer beschafft werden musste, und, weil es in diesen Tagen ja so heiß war…..

Aber, das Denkmal „Zur Erinnerung an den 12. März 1901, den 80. Geburtstag Seiner Kgl. Hoheit, des Prinz-Regenten Luitpold von Bayern“ und das direkte Drumherum laden nun wieder ein.

Rolf und Luitpold grüßen.

Fotos von Jürgen Alter
>Rolf links
>Luitpoldohne