Am Wochenende 18. und 19. März fand die Aktion „Sauberes Edenkoben“ statt

39

Auch in diesem Jahr waren die Edenkobener Kindergärten, Schulen, Vereine, Gruppen und Parteien wieder an der Aktion „Sauberes Edenkoben“ beteiligt. Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren aktiv in Sachen Entsorgung von Dreck und Unrat in und um die Stadt Edenkoben unterwegs.
Die Schulen und Kindergärten sammelten am Freitag, den 18. März Müll, während der Aktionstag der Bürgerinnen und Bürger am Samstag, den 19. März stattfand.

Stadtbürgermeister Lintz berichtet über ein verstärktes Müllaufkommen. Leider entsorgen viele Menschen ihren Müll, ohne viele Gedanken darüber zu verlieren. Doch dieser Müll belastet unsere Umwelt, insbesondere dann, wenn er achtlos zu Boden geworfen wird. Oft landet die Verpackung auf dem Waldboden, am Straßenrand, in Parks usw. Dass das unsere Umwelt verschmutzt, ist bekannt! Was keiner bedenkt, es sieht nicht nur für den nachträglichen Besucher unschön aus, schlimmer noch, Schadstoffe, beispielsweise aus Zigarettenkippen, gefährden Tiere und Pflanzen. Wünschenswert wäre noch mehr Aufklärungsarbeit, bzw. Sensibilisierung der Bevölkerung.

Im Anschluss an die Säuberungsaktion wurde zu einem Imbiss in den Bauhof, Am Holzweg, eingeladen.

Die Stadt Edenkoben dankt allen die sich für ein sauberes Edenkoben stark machen und aktiv an diesen Aktionstagen mitgewirkt haben. Ebenso gilt der Dank den Mitarbeitern des Bauhofes Edenkoben, sowie den privaten Fahrzeugführern, die diese Aktion mit Fahrzeugen zum Müllabtransport begleiteten.

Text und Bild: Rathaus Edenkoben