Forsthaus Heldenstein bekommt neue Sitzgruppe

33

Schon seit letzter Woche, darf sich das Forsthaus Heldenstein über neue Sitzmöglichkeiten freuen.
Das Gebäude selbst, diente einst der Überwachung zweier wichtiger Verbindungsstraßen. Eine ist die heutige Kreisstraße 6, die im Ringschluss das Edenkobener Tal mit dem Modenbachtal verbindet. Die andere Verbindung mit der Bezeichnung „Hochstraße“ führt heute als breit ausgebauter Wirtschaftsweg zum etwa 10 Kilometer entfernten Forsthaus Taubensuhl und weiter nach Johanniskreuz. Mit der Anlage des Forsthauses Mitte des 19. Jahrhunderts hofften die Gemeinden (IV. Mittelhaingeraide), die Holznutzung im abgelegenen Wald besser organisieren zu können.

Heute ist das Haus/Gaststätte, Anlaufstelle von Wanderfreudigen und Radfahrern.
Förster Jochen Edingen (Forstamt Haardt) installierte die Sitzmöglichkeit, zur Erholung und Rast von Touristen und Einheimischen. Stadtbürgermeister Lintz bekräftigt, dass solche Maßnahmen hoffentlich Nachahmungseffekte mit sich bringen.

Text: Rathaus Edenkoben
Bild: Forstamt Haardt