Für erlebnisreiche Sommerferien: Jugendförderung Landau startet Verkauf der Landauer Ferienkarte am Montag, 17. Mai

58

Die Ferienplanungen können beginnen! Denn am Montag, 17. Mai, startet die Jugendförderung Landau den Verkauf der Landauer Ferienkarte, Nachfolgerin des Landauer Ferienpasses. Auch die Anmeldungen für die einzelnen Programmpunkte sind ab diesem Tag über das Ferienportal Feripro möglich.

„Die Jugendförderung hat gemeinsam mit ihren Partnerinnen und Partnern wieder ein buntes und aufregendes Angebot zusammengestellt“, freut sich Oberbürgermeister Thomas Hirsch. „Die Kinder und Jugendlichen unserer Stadt haben schöne und unbeschwerte Ferien mehr als verdient. Natürlich müssen wir die Pandemie-Lage stets im Auge behalten. Aber wir sind zuversichtlich, dass alles – oder zumindest vieles – wie geplant stattfinden kann.“

„Die Landauer Kinder und Jugendlichen erwartet im Sommer ein vielseitiges Programm, alles natürlich unter dem Vorbehalt der jeweils gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung und der entsprechenden Hygienepläne. Aktuell bietet die Ferienkarte mehr als 120 Veranstaltungen – darunter Workshops und Kurse in den Bereichen Musik, Kunst, Handwerken, Sport, Natur oder Forschung. Ergänzt wird dieses Angebot durch eine Reihe von Freieintritten und Vergünstigungen, wie zum Beispiel für den Zoo Landau, das Reptilium oder das Freibad – natürlich unter den zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Regeln“, ergänzt Stadtjugendpfleger Arno Schönhöfer. „Da sollte für jede und jeden etwas dabei sein! Aufgrund der Corona-Pandemie sind jedoch Programmänderungen oder sogar einzelne Absagen natürlich leider möglich.“

Der Stadtjugendpfleger erklärt die Neuerung beim Ferienprogramm 2021: „Die Jugendämter von Kreis und Stadt verbindet eine lange Zusammenarbeit. Im »Corona-Sommer 2020« hat sich verstärkt gezeigt, wie wichtig es ist, auf sich ständig ändernde Rahmenbedingungen schnell, flexibel und individuell reagieren zu können. Deswegen werden Kreis und Stadt nun jeder seine eigene Plattform für das Ferienprogramm anbieten. Aber: Kinder aus dem Kreis dürfen selbstverständlich weiterhin bei den Angeboten der Stadt und Kinder aus der Stadt bei den Angeboten des Kreises teilnehmen.“

Die Landauer Ferienkarte ist gültig in den Sommerferien in Rheinland-Pfalz, beginnend mit dem letzten Schultag vor den Ferien (16. Juli), endend mit dem letzten Sonntag vor Schulbeginn (29. August). Sie ist in allen Landauer Schulen, im Büro für Tourismus im Rathaus, bei der Jugendförderung in der Waffenstraße 5 sowie im Mehrgenerationenhaus und im Jugendtreff Horst am Danziger Platz zu erwerben. Ab dem 17. Mai kann man sich als Interessentin oder Interessent unter www.landau.feripro.de für die Angebote vormerken. Die Verlosung der Plätze findet am 21. Juni statt; ab dem 22. Juni ist dann die Sofortbuchung freier Plätze möglich.

Wer Unterstützung bei der Anmeldung benötigt oder noch weitere Fragen zu Programm und Ablauf hat, kann sich gerne telefonisch (Tel. 0 63 41/13 51 72 bzw. 0 63 41/13 15 70) oder per Mail (jugendfoerderung@landau.de) an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendförderung wenden.

Auch Vereine, Institutionen, Geschäfte oder auch Einzelpersonen, die mit einem Beitrag – sei es eine Veranstaltung oder vergünstigter bzw. freie Eintritt – die Ferienkarte bereichern möchten, können sich gerne weiterhin mit der Jufö Landau in Verbindung setzen.

Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.